Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

Smartphone-Frontkamera-Test: Die besten Selfie-Handys im Vergleich

iPhone 13 Pro Test Display
iphone-13-pro-test-display (© 2022 CURVED )
10

Bei der Qualität von Selfie-Kameras gibt es von Hersteller zu Hersteller sowie von Modell zu Modell große Unterschiede. Wir haben in unseren Smartphone-Frontkamera-Tests ermittelt, welche Handys richtig gute Selfies abliefern.

Die besten Smartphones mit guter Frontkamera im Vergleich

Top Akku 2021 iPhone 13 Pro Max
9.3/10
CURVED-Score
Apple iPhone 13 Pro Max
Top
  • Top 120-Hz-Display
  • Design und Verarbeitung top
  • Sehr gute Triple-Kamera
  • Top Performance
  • Hervorragende Akkulaufzeit
Flop
  • Teuer
  • Lädt vergleichsweise langsam auf
Bestes Smartphone 2022 Q1 iPhone 13 Pro
9/10
CURVED-Score
Apple iPhone 13 Pro
Top
  • hochwertige Verarbeitung
  • helles OLED-Display
  • sehr gute Akkulaufzeit
  • starker Sound
  • superschneller Prozessor
Flop
  • enttäuschende Low-Light-Fotos
  • kein Fingerabdrucksensor
  • Design mit Altlasten
Samsung Galaxy S22 Ultra
9/10
CURVED-Score
Samsung Samsung Galaxy S22 Ultra
Top
  • Top-Kamera
  • S-Pen im Gehäuse integriert
  • Super Akku-Leistung
  • Gute Performance
Flop
  • Hoher Preis
  • Wenig Unterschiede zum Vorgänger
  • sehr rutschig ohne Hülle
Top Software 2021 Pixel 6 Pro
8.8/10
CURVED-Score
Google Pixel 6 Pro
Top
  • Starkes Display
  • Top-Kamera
  • Einzigartiges Design
  • Guter Preis
  • Sauberes Android
Flop
  • Langsamer Fingerabdrucksensor
  • Schwacher Porträt-Modus
  • Geringe Ladeleistung
Top Smartphone 2022 Galaxy S22
8.7/10
CURVED-Score
Samsung Galaxy S22
Top
  • Brillantes 120-Hz-Display
  • Schick und gut verarbeitet
  • Top-Kamera
  • Sehr handlich
  • Lange Update-Versorgung
Flop
  • Langsames Aufladen
  • Gaming-Performance (noch) schwankend

Inhaltsverzeichnis

Deshalb ist ein Smartphone-Frontkamera-Test wichtig

Für die Qualität einer Frontkamera ist nicht allein die Megapixelzahl (MP) entscheidend. Eine gute Selfie-Kamera sollte zum Beispiel auch bei wechselnden Lichtverhältnissen schön ausgeleuchtete, kontrastreiche, farbgetreue Bilder liefern.

Doch es sind gerade Aufnahmen in der Dämmerung, die vielen Optiken zu schaffen machen. Schuld daran ist die kleine Sensorfläche vieler Selfie-Kameras, auf die im Halbdunkeln nur wenig Licht fällt. Je mehr MP eine Kamera hat, desto kleiner sind die Pixel und desto weniger Licht kommt bei jedem einzelnen an.

Unsere Empfehlung

iPhone 13 Pro Grau Frontansicht 1
Apple iPhone 13 Pro
+ o2 Free Unlimited Max
  • Unlimitiertes LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 500 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
  • EU Roaming (EU-weit kostenlos Surfen & Telefonieren)
mtl./36Monate: 
84,99 €
62,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Sind hohe Megapixelzahlen also sogar schlecht? Nein, denn aktuelle Handykameras wenden einen Trick an: Beim sogenannten Pixel-Binning rechnet eine KI einzelne Pixel zu einem großen zusammen. Das Resultat: eine größere Fläche, die mehr Licht aufnimmt.

Ihr seht: Rein anhand der Datenblätter lässt sich die Fotoqualität von Selfie-Kameras nur schwer beurteilen. Aber keine Sorge unser Smartphone-Frontkamera-Test verschafft euch einen Überblick.

iPhone 13 Pro (Max): Porträts kann Apple

Wenn ihr eine gute Handy-Frontkamera braucht, solltet ihr euch zuerst ein iPhone (hier mit Vertrag) anschauen. Besonders empfehlen können wir das iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max. Beide Smartphones setzen vorne auf eine 12-MP-Weitwinkelkamera mit einem separaten 3D-Sensor. Letzterer dient in erster Linie zur Gesichtserkennung und kommt bei Apples Face ID zum Entsperren des Displays zum Einsatz. Doch auch Selfies profitieren von dem biometrischen Sensor.

In unserem Smartphone-Frontkamera-Test zeigt sich, dass die Apple-Smartphones hervorragende Selfie-Qualität abliefern. Die Farben wirken natürlich, und selbst das Gegenlicht im Bild des iPhone 13 Pro Max (hier mit Vertrag) konnte die KI gut ausgleichen. Der zusätzliche 3D-Sensor hilft dabei, Vorder- und Hintergrund zu trennen. Gemeint ist der sogenannte Bokeh-Effekt, also die Unschärfe des Hintergrunds.

Beim Selfie mit dem iPhone 13 Pro (hier mit Vertrag) seht ihr außerdem, wie hervorragend die Frontkamera jedes Detail einfängt. Bei der leicht vom Kopf abstehenden Frisur hat die KI die einzelnen Haare nicht zu einem Texturbrei verrechnet, sondern einzeln dargestellt. Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit den beiden Selfies.

iPhone 13 Pro (Max): Frontkamera-Daten

  • Objektiv: Weitwinkel + 3D-Tiefensensor
  • Auflösung: 12 MP
  • Blende: f/2.2
  • Brennweite: 23 mm
  • Video: maximal 4K bei bis zu 60 fps oder 1080p bei bis zu 120 fps
  • Sonstiges: HDR, gyro-EIS (Bildstabilisierung)

Samsung Galaxy S22 Ultra: Hier kommt die 40-MP-Frontkamera

Auch Samsung ist 2022 mit einem echten Selfie-König am Start. Das Galaxy S22 Ultra ist mit einer 40-MP-Kamera ausgerüstet, die über einen integrierten Autofokus verfügt. Damit gelingen euch sogar Schnappschüsse aus der Bewegung heraus. Einen zusätzlichen 3D-Sensor gibt es hier nicht, doch die Foto-KI trennt Vorder- und Hintergrund auch so hervorragend voneinander.

Unsere Empfehlung

Galaxy S22 Ultra Burgunder Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr(automatisch und ohne Aufpreis)
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40+ GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Ein kleiner Samsung-typsicher Nachteil findet sich bei der Farbdarstellung. Die ist oft sehr kräftig fast schon übersättigt und unnatürlich. Das ist jedoch Geschmackssache. Uns konnte das Samsung Galaxy S22 Ultra (hier mit Vertrag) im Smartphone-Frontkamera-Test jedenfalls überzeugen.

Schade ist, dass die Selfie-Kamera des Samsung-Handys (hier mit Vertrag) keine Slow-Motion-Videos mit 120 fps aufnehmen kann. Denn ihr könnt bei einer superscharfen 4K-Auflösung mit maximal 60 fps filmen. In Full-HD+ sind es sogar nur 30 Bilder pro Sekunde.

Samsung Galaxy S22 Ultra: Frontkamera-Daten

  • Objektiv: Weitwinkel
  • Auflösung: 40 MP
  • Blende: f/2.2
  • Brennweite: 26 mm
  • Video: maximal 4K bei bis zu 60 fps oder 1080p bei 30 fps
  • Sonstiges: Auto-HDR, Dual Pixel PDAF (Autofokus)

      Google Pixel 6 Pro: Eine andere Idee

      Google macht beim Pixel 6 Pro etwas anders als alle anderen Hersteller: Hier ist vorne eine Ultraweitwinkel- anstelle einer Weitwinkelkamera verbaut. Das hat den Vorteil, dass ihr mit dem Objektiv mehr von eurer Umgebung auf das Foto bekommt. Anstelle eines "einsamen" Selfies könnt ihr so gleich ein "Gruppie" mit euren Freunden schießen. Das Testfoto beweist, wie gut das funktioniert.

      Google Pixel 6 Pro Selfie
      Das Ultraweitwinkelobjektiv ist perfekt für das Selfie mit Freunden (oder guten Kollegen) geeignet. (© 2021 CURVED )

      Die Bildqualität der Frontkamera kann sich ebenfalls sehen lassen. Die Farben sind kräftig, ohne dabei übersättigt zu wirken. Schärfe und Detailgrad sind hervorragend, wie die einzeln dargestellten Barthaare der Kollegen beweisen. Auch der leichte Bokeh-Effekt überzeugt uns. Hier konnte die Selfie-Cam im Pixel-6-Pro-Test absolut überzeugen.

      Knipst ihr Fotos im Ultraweitwinkelmodus, kann es sein, dass die Fotos am Rand etwas verzerrt wirken. Das liegt an der Krümmung der Linse und ist normal. Google bietet daher auch einen normalen Weitwinkelmodus an. Allerdings ist das ein digitaler Crop, was unweigerlich zu Qualitätsverlusten führt. Drastisch ist der nicht, doch er fällt auf, wenn ihr genau hinschaut.

      Google Pixel 6 Pro: Frontkamera-Daten

      • Objektiv: Ultraweitwinkel
      • Auflösung: 11.1 MP
      • Blende: f/2.2
      • Brennweite: 20 mm
      • Video: maximal 4K bei 30 fps oder 1080p bei bis zu 60 fps
      • Sonstiges: Auto-HDR

      Samsung Galaxy S22: Nur 10 MP und dennoch top

      Falls euch das Galaxy S22 Ultra nicht gefällt oder zu kostenintensiv ist, könnt ihr ruhigen Gewissens auf das Samsung Galaxy S22 (hier mit Vertrag) zurückgreifen. Das bietet zwar nur eine 10-MP-Selfie-Knipse – aber die hat uns im Smartphone-Frontkamera-Test überzeugt. Das Beispielfoto haben wir mit dem Porträtmodus aufgenommen, der für einen hervorragenden Bokeh-Effekt sorgt. Die KI hat hier Vorder- und Hintergrund sauber voneinander getrennt.

      Galaxy S22 Selfie Test
      Das Galaxy S22 im Selfie-Test (© 2022 CURVED )

      Zudem verfügt auch das Galaxy S22 über einen Autofokus, der es euch erlaubt, einen Schnappschuss aus der Hüfte zu schießen, ohne viel einstellen zu müssen. Ein verwackeltes Selfie macht diese Frontkamera wirklich nur, wenn ihr es darauf anlegt. Auch sonst ist der Detailgrad trotz der vergleichsweise geringen Auflösung der Selfie-Kamera sehr gut.

      Die Farben sind beim Galaxy S22 etwas knalliger als in der Realität, was jedoch nicht unbedingt schlecht sein muss. Falls ihr es braucht, könnt ihr den Aufnahmewinkel vor dem Fotografieren anpassen. Hierbei handelt es sich jedoch wie beim Pixel 6 Pro um einen digitalen Crop, der die Qualität beeinflusst.

      Samsung Galaxy S22: Frontkamera-Daten

      • Objektiv: Weitwinkel
      • Auflösung: 10 MP
      • Blende: f/2.2
      • Brennweite: 26 mm
      • Video: maximal 4K bei bis zu 60 fps oder 1080p bei 30 fps
      • Sonstiges: Auto-HDR, Dual Pixel PDAF (Autofokus)

      [/infobox]

      Deal iPhone 13 Pro Max Grau Frontansicht 1
      Apple iPhone 13 Pro Max
      + o2 Free Unlimited Max
      mtl./36Monate: 
      94,99 €
      59,99
      einmalig: 
      1,00 €
      zum shop
      Deal Galaxy S22 Ultra Burgunder Frontansicht 1
      +10 GBpro Jahr
      Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
      + o2 Grow 40+ GB
      mtl./36Monate: 
      49,99
      einmalig: 
      1,00 €
      zum shop
      Wie findet ihr das? Stimmt ab!
      Weitere Artikel zum Thema