Bestellhotline: 0800-0210021

Smartwatch für iPhone: Welche Uhr ist die richtige?

iPhone 12 Rot Apple Watch Rot
iPhone 12 (Pro) und Apple Watch in Rot (© 2020 Apple )
62

Wer eine Smartwatch für sein iPhone sucht, steht vor der Qual der Wahl: Nehmt ihr eine Apple Watch, nutzt ihr alle Vorteile des herstellereigenen Ökosystems, müsst aber auch etwas mehr Geld investieren. Kauft ihr euch eine Smartwatch von einem anderen Hersteller, spart ihr, müsst dafür aber vielleicht auf Funktionen verzichten. Wir verschaffen euch einen Überblick.

Inhaltsverzeichnis

Egal ob iPhone oder Apple Watch – Apple ist dafür bekannt hervorragende Premium-Produkte herzustellen, die allerdings auch ihren Preis haben. So kostet die Apple Watch Series 6 (hier mit Vertrag) mindestens 429 Euro. Kauft ihr euch dazu ein iPhone-12-Modell, kommt ihr locker über die 1000-Euro-Grenze. Wenn euch das nicht stört, schaut doch mal in unseren Apple-Watch-Vergleich rein, um euch einen Überblick zu verschaffen, welche Uhr am besten zu euch passt. Ihr sichert euch in jedem Fall ein Produkt aus der Kategorie State-of-the-Art.

Smartwatch für iPhone: Es muss keine Apple Watch sein

Die Apple Watch ist toll, keine Frage, doch bedenkt, dass ihr bei der Wahl der Smartwatch für das iPhone nicht auf Apple-Produkte angewiesen seid. Samsung, Huawei, Oppo, Xiaomi und viele andere Hersteller bieten ebenfalls smarte Uhren an, die preislich deutlich unter dem Apple-Niveau liegen und dabei trotzdem Hervorragendes leisten.

Samsung Galaxy Watch 3 in Mystic Bronze
Die Galaxy Watch 3 (Bild) ist eine edle Alternative zur Apple Watch Series 6 (© 2020 Samsung )

Wenn ihr einen edlen Ersatz zu einer Apple Watch sucht, empfiehlt sich zum Beispiel Samsungs High-End-Smartwatch aus dem vergangenen Jahr:  Die Samsung Galaxy Watch 3 mit TizenOS gehört zu den wohl ästhetischsten Smartwatches auf dem Markt mit zudem hoher Verarbeitungsqualität. Auch die Huawei Watch 3 (Pro) mit HarmonyOS oder eine Fossil-Smartwatch mit WearOS sind elegante Optionen. Sportlicher seid ihr zum Beispiel mit der Fitbit Versa 3 unterwegs.

Natürlich könnt ihr auch kompakte Fitnesstracker wie das Xiaomi Mi Band 6 kaufen und mit einem iPhone verwenden. Wenn es euch darum geht, eine Uhr zu finden, die der Apple Watch in Sachen Design ähnlich ist, empfiehlt sich die Oppo Watch. Diese sieht mit ihrem quadratischen Display der Smartwatch von Apple zum Verwechseln ähnlich.

Samsung Galaxy Watch 4 ohne Tizen: Leider kein Kandidat

Mit der Samsung Galaxy Watch 4 (hier mit Vertrag) und der Galaxy Watch 4 Classic hat der südkoreanische Hersteller zwei neue Uhren vorgestellt. Während die Vorjahresmodelle mit TizenOS als Betriebssystem ausgestattet sind, setzt Samsung diesmal auf Googles WearOS mit einem eigenen Oberflächen-Skin. Die schlechte Nachricht für iPhone-Nutzer: Mit dem iPhone sind die neuen Uhren nicht mehr kompatibel. Wollt ihr eine edle Uhr von Samsung, müsst ihr also auf die Tizen-Modelle aus dem vergangenen Jahr setzen.

Hier wird es zwar keine neuen Modelle mehr geben, die Tizen-Uhren werden aber laut Samsung nach wie vor auf iOS unterstützt und mindestens drei Jahre (ab Marktstart) mit weiteren Updates versorgt. Wie lange genau sich Samsung noch um TizenOS für Smartwatches kümmern wird, bleibt allerdings offen. Wollt ihr eine elegante Smartwatch mit guten Grundfunktionen, bleiben die Uhren weiterhin eine Alternative. Große Neuerungen oder Apps wird es aber vermutlich nicht mehr geben. Mehr Infos und Empfehlungen findet ihr bei unseren Alternativen zur Apple Watch.

WearOS, TizenOS, HarmonyOS: Eine Frage der Kompatibilität

Preislich bewegt ihr euch bei den Drittanbietern im 150-Euro- bis 360-Euro-Bereich. Ihr spart also viel Geld im Vergleich zu einer Apple Watch. Doch wie sieht es mit der Kompatibilität aus? Prinzipiell können sich fast alle Uhren mit dem iPhone verbinden und die Hersteller bieten ihre Apps auch für iOS an. So lassen sich die Uhren mit fast jedem Smartphone einrichten. Aufpassen müsst ihr lediglich bei älteren Smartwatch-Modellen oder iPhones. Habt ihr euch eine Android-Smartwatch gekauft, braucht diese mindestens Wear OS 2.0. Das iPhone hingegen muss mindestens iOS 9 installiert haben. Es darf also nicht älter als das iPhone 5 sein.

Außerdem müsst ihr damit rechnen, dass einige Funktionen nicht vom iPhone oder der Smartwatch unterstützt werden. So werden euch beispielsweise auf einer Smartwatch mit WearOS keine iMessage-Nachrichten angezeigt und auch auf WhatsApp-Chats könnt ihr nicht auf jeder Uhr beantworten. Informiert euch am besten, was euch erwartet, wenn ihr beispielsweise eine Android Watch mit dem iPhone koppelt.

WearOS: Bald nur noch für Android-Smartphones?

Samsung hat es mit der Galaxy Watch 4 vorgemacht: iPhone-Nutzer gehen aktuell leer aus, da die Uhren mit Googles WearOS 3 das iOS-Betriebssystem von Apple nicht mehr unterstützen. Ob das für immer so bleibt oder ob Samsung zu einem späteren Zeitpunkt die Unterstützung nachliefert, bleibt offen. Auch ist unklar, ob Google zukünftig allgemein plant, die WearOS-App im App Store nicht mehr für neue Uhren zu aktualisieren. Bereits kompatible Smartwatches dürften aber weiterhin ohne Probleme funktionieren.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema