Amazon Fire TV auseinandergenommen: Das steckt drin

Her damit !9
Amazon Fire TV – zerlegt von iFixit
Amazon Fire TV – zerlegt von iFixit(© 2014 CC: iFixit)

Kaum auf dem Markt, wurde Amazons Fire TV auch schon von den Hardware-Nerds bei iFixit auseinander und anschließend gründlich unter die Lupe genommen. Die gefundene Technik entspricht dabei etwa der Ausstattung letztjähriger Android-Flaggschiffe – und überflügelt die Konkurrenten Apple TV, Roku und Chromecast.

Bei seinen eigenen Hardware-Angaben zu Fire TV nennt Amazon das Kind nicht direkt beim Namen, aber das Herzstück der Set-Top-Box entspricht einem Qualcomm Snapdragon 600, wie Ars Technica herausstellt. Jener Chip treibt mit seinem 1,7-GhZ-Quad-Core und einer Adreno-320-GPU auch HTC One und Samsung Galaxy S4 an. Wie die beiden Android-Flaggschiffe des 2013er Jahrgangs nimmt auch Fire TV dafür 2 GB Arbeitsspeicher in Beschlag.

Unter dem Deckel von Amazon Fire TV

Bereits nach dem Lüften des Deckels kommt zutage, dass die kleine Set-Top-Box unter der Haube einen Kühlkörper fast über die komplette Fläche ausdehnt – nicht, dass Fire TV seinem Namen noch zu viel Ehre macht und heißt läuft. Erst wenn dieses fest verklebte Element mit einer geschickten Mischung aus Vorsicht und Gewalt gelöst wird, gewährt Fire TV einen Blick auf seine Platine.

Auf dieser ist die gesamte Technik der Streaming-Box fest verbaut. Vor diesem Hintergrund kreidet iFixit Amazon an, dass das Motto im Reparaturfall zwangsläufig "Alles oder Nichts" lauten muss. Im Prinzip besteht Fire TV im zerlegten Zustand aus exakt vier Elementen: Der Box und ihrem Deckel, der Platine und dem Kühlelement – und einem Haufen Schrauben. Es könnte komplizierter sein.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Tech­nik-Geschenke für Kinder zu Weih­nach­ten
Marco Engelien
Weihnachtsgeschenke für Kinder? Da haben wir einige Ideen!
Ihr seid auf der Suche nach Geschenken für die kleinsten Technik-Fans? Na, dann aber los! ★ Die besten Weihnachtsgeschenke für Kinder findet Ihr hier.
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.
Mars­hall Mid Blue­tooth im Test: ein Button für alle Fälle
Felix Disselhoff
Marshall Headphones MID
9.0
Mit dem neuen Marshall Mid Bluetooth richtet sich die Kultmarke an die wachsende Zahl derer, deren Smartphone keine Klinke mehr besitzt. Der Test.