Amazon Fire TV auseinandergenommen: Das steckt drin

Kaum auf dem Markt, wurde Amazons Fire TV auch schon von den Hardware-Nerds bei iFixit auseinander und anschließend gründlich unter die Lupe genommen. Die gefundene Technik entspricht dabei etwa der Ausstattung letztjähriger Android-Flaggschiffe – und überflügelt die Konkurrenten Apple TV, Roku und Chromecast.

Bei seinen eigenen Hardware-Angaben zu Fire TV nennt Amazon das Kind nicht direkt beim Namen, aber das Herzstück der Set-Top-Box entspricht einem Qualcomm Snapdragon 600, wie Ars Technica herausstellt. Jener Chip treibt mit seinem 1,7-GhZ-Quad-Core und einer Adreno-320-GPU auch HTC One und Samsung Galaxy S4 an. Wie die beiden Android-Flaggschiffe des 2013er Jahrgangs nimmt auch Fire TV dafür 2 GB Arbeitsspeicher in Beschlag.

Unter dem Deckel von Amazon Fire TV

Bereits nach dem Lüften des Deckels kommt zutage, dass die kleine Set-Top-Box unter der Haube einen Kühlkörper fast über die komplette Fläche ausdehnt – nicht, dass Fire TV seinem Namen noch zu viel Ehre macht und heißt läuft. Erst wenn dieses fest verklebte Element mit einer geschickten Mischung aus Vorsicht und Gewalt gelöst wird, gewährt Fire TV einen Blick auf seine Platine.

Auf dieser ist die gesamte Technik der Streaming-Box fest verbaut. Vor diesem Hintergrund kreidet iFixit Amazon an, dass das Motto im Reparaturfall zwangsläufig "Alles oder Nichts" lauten muss. Im Prinzip besteht Fire TV im zerlegten Zustand aus exakt vier Elementen: Der Box und ihrem Deckel, der Platine und dem Kühlelement – und einem Haufen Schrauben. Es könnte komplizierter sein.


Weitere Artikel zum Thema
Apple-HomeKit-Fern­zu­griff: So steu­ert ihr euer Smart Home außer Haus
Francis Lido
Der HomePod richtet sich selbst als Steuerzentrale ein
HomeKit-kompatible Geräte lassen sich auch aus der Ferne steuern. Wir zeigen euch, wie ihr den Fernzugriff auf euer Smart Home einrichtet.
YouTube kommt auf das Fire TV – und Amazon Prime Video auf Chro­me­cast
Michael Keller
Peinlich !5Bald könnt ihr über Amazon Fire TV wieder YouTube anschauen
Google und Amazon beenden ihren Streit: Bald könnt ihr über euer Fire TV wieder YouTube ansehen – und über euren Google Chromecast Amazon Prime Video.
Trotz Stre­a­ming-Boom: TV belieb­tes­tes Abspiel­ge­rät für Serien und Co.
Francis Lido
Viele Nutzer schauen Streams am Fernseher – etwa über Apple TV 4K
Müssen sich TV-Hersteller wegen des Streaming-Booms Sorgen machen? Offenbar nicht: Die meisten Nutzer schauen Streams auf dem Fernseher.