Android N: Google lässt Euch vielleicht bald über den Namen entscheiden

Supergeil !5
So stellt sich ein Designer Android N auf einem Tablet vor
So stellt sich ein Designer Android N auf einem Tablet vor(© 2015 Concept Phones)

Nutella, Nougat oder Nut Roll? Der finale Name von Android N ist noch unbekannt – und liegt möglicherweise in Eurer Hand. Das Unternehmen erwägt eine Abstimmung darüber, welcher Name den Nutzern am besten gefällt. Das gab Google CEO Sundar Pichai im Rahmen einer Frage-und-Antwort-Runde an der Universität in Delhi bekannt, wie PhoneDog berichtet.

Einer der Studenten wollte wissen, warum keine bisherige Android-Fassung nach einer indischen Süßspeise benannt wurde. Der Google-Chef gab darauf hin folgende Antwort: "[...] wenn wir am nächsten Release von Android, Android N, arbeiten, werden wir vielleicht eine Online-Umfrage veranstalten, welcher Name es werden soll." Wenn dann alle Inder wählten, könne indisches Naschwerk tatsächlich machbar sein. Sollte das wirklich der Fall sein, erwartet uns vielleicht bald Android 7.0 Narikol Laru, benannt nach einem süßen Nachtisch aus Assam.

Android N mit Splitscreen und 3D Touch?

Nähere Details zu Android N sind derzeit ähnlich unbekannt wie der Name: Es wird vermutet, dass das 3D-Touch-Feature des iPhone 6s und iPhone 6s Plus auch seinen Weg in das mobile Google-Betriebssystem finden wird. Etwas konkreter sind Hinweise auf native Unterstützung von Split Screen – das Feature soll für das jüngst erschienene Tablet Pixel C kommen.

Ein Designer hat sich hingegen überlegt, was wäre, wenn sich Google bei Android N an Microsoft orientieren würde: Herausgekommen ist ein Android, das sowohl auf kompakten Smartphones als auch auf Tablets eine gute Figur macht und sich an die Größe anpasst – ähnlich wie Windows 10 Mobile. Indes haben längst nicht alle Android-Geräte den Android N-Vorgänger erhalten, ist Marshmallow doch erst am 5. Oktober 2015 für die ersten Geräte ausgerollt. Android 6.0 ist aber nach und nach für immer mehr Modelle verfügbar. Welche genau, zeigt Euch unsere ständig aktualisierte Übersicht.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Y5 (2018) im Test: Wie viel Smart­phone gibt es für 120 Euro?
Marco Engelien
Das Huawei Y5 (2018)
Für 120 Euro scheint das Huawei Y5 (2018) ein echtes Schnäppchen zu sein. Was ihr mit dem Smartphone machen könnt, erklären wir euch im Test.
OnePlus 6T soll welt­weit im Okto­ber erschei­nen
Guido Karsten
Optisch wird sich das OnePlus 6T vermutlich nur wenig vom OnePlus 6 abheben
Der nächste T-Ableger soll kommen: Gerüchten zufolge erscheint das OnePlus 6T im Oktober 2018. Das OnePlus 5T wurde erst im November vorgestellt.
Huawei Mate 20 Lite: Bench­mark weist auf Leis­tung und zwei Vari­an­ten hin
Guido Karsten
Das Huawei Mate 10 Lite verfügt über eine Dualkamera.
Das Huawei Mate 20 Lite wird wohl wie sein Vorgänger ein solides Mittelklasse-Smartphone. Dazu passt auch ein nun entdecktes Benchmark-Ergebnis.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.