Apple: Beschädigte iPhones können gegen ein neues Gerät eingetauscht werden

Supergeil !515
Auch für ein beschädigtes iPhone 5s könnte Apple bald noch einen Gutschein ausgeben
Auch für ein beschädigtes iPhone 5s könnte Apple bald noch einen Gutschein ausgeben(© 2014 istock.com/deyangeorgiev)

Apple will womöglich bald beschädigte iPhones gegen eine Gutschrift eintauschen: Bereits seit Mai 2014 können Nutzer ältere Apple-Geräte abgeben und je nach Zustand und Modell einen bestimmten Betrag erhalten. Allerdings musste es sich dabei bisher immer um ein voll funktionstüchtiges iPad, iPhone oder einen intakten Mac-Rechner handeln. Defekte Geräte nimmt Apple bisher nur im Rahmen seines Recyclingprogramms kostenfrei zurück, aber ohne Gegenleistung. Dies könnte sich nun ändern.

Besitzer von äußerlich beschädigten Modellen wie dem iPhone 5s, iPhone 6 und iPhone 6 Plus könnten ihr Gerät womöglich bald gegen einen Gutschein für einen iPhone-Neukauf eintauschen, wie 9to5Mac unter Berufung auf nicht benannte Insiderquellen berichtet. Kunden sollen mit dieser Maßnahme dazu animiert werden, von einer Reparatur abzusehen, um stattdessen ein Neugerät zu erwerben, etwa ein aktuelles iPhone 6s oder iPhone 6s Plus. Allerdings sollen Apple-Kunden vergleichsweise wenig für ein defektes Altgerät bekommen.

Apple Stores helfen beim Anbringen von Displayschutzfolien

Der Quelle zufolge will Apple für ein beschädigtes iPhone 5s gerade mal 50 Dollar springen lassen, während es beim iPhone 6 immerhin 200 Dollar und beim iPhone 6 Plus immerhin 250 Dollar sind. Bei anderen Modellen soll das Programm nicht greifen. Ob und wann Apple auch in Deutschland diesen Service anbieten wird, und was Nutzer für kaputte iPhones dann bekommen, ist noch nicht bekannt.

Derweil will das Unternehmen Nutzern helfen, zumindest Beschädigungen des iPhone-Bildschirms künftig zu vermeiden. Einige japanische Apple Stores verfügen nun über Maschinen, die Displayschutzfolien blasenfrei auf ein iPhone aufziehen können. Bislang haben es Apple-Mitarbeiter abgelehnt, dem Nutzer dabei zu helfen, weil das Anbringen von Produkten anderer Hersteller zu viele Risiken berge. Zumindest für die Schutzfolien von Belkin soll dies aber nicht mehr gelten. Auch hier ist unklar, ob und wann Apple Stores in Deutschland diese Maschinen bekommen.


Weitere Artikel zum Thema
Künf­tige Pixel-Smart­pho­nes könn­ten Touch­pad auf Rück­seite erhal­ten
Michael Keller
Das Touchpad des Pixel-Smartphones könnte mit dem Zeigefinger bedient werden
Google wurde in den USA ein Patent zugesprochen. Dabei handelt es sich um ein Touchpad, das künftige Pixel-Smartphones auszeichnen könnte.
Diese Android-Featu­res wünschen wir uns für iOS
Jan Johannsen1
Spotlight und Siri können zwar schon viel, aber noch nicht den Bildschirminhalt analysieren.
iOS 11 bringt massig neue Funktionen mit, aber ein paar Android-Features hätten wir auch gerne auf dem iPhone und iPad.
OnePlus 5 ist ab sofort in zwei Ausfüh­run­gen verfüg­bar
Guido Karsten
OnePlus 5 Schwarz und Grau
Das OnePlus 5 ist da: Ab sofort ist der neue "Flaggschiffkiller" in zwei Ausführungen, die sich nicht nur optisch unterscheiden, erhältlich.