Apple bietet neues SD-Karten-Lesegerät mit schnellerem Lightning-Port an

Her damit !9
Apple Kabel Adapter
Apple Kabel Adapter(© 2015 Apple)

Apple hat ein weiteres Teil aus seinem Zubehör-Angebot neu aufgelegt. Das sogenannte Lightning auf SD Kartenlesegerät sieht offenbar immer noch genauso aus wie vorher, jedoch soll es nun eine schnellere Datenübertragung unterstützen. Das zahlt sich allerdings aktuell nur in Kombination mit einem iPad Pro aus.

Das Lightning auf SD Kartenlesegerät wird ebenso wie der Vorgänger mit dem Lightning-Anschluss an ein kompatibles iOS-Gerät angebracht. Steckt Ihr nun die SD-Karte Eurer Digitalkamera in den dafür vorgesehenen Slot, öffnet sich die Fotos-App auf dem iOS-Gerät, so dass Ihr die auf der Karte befindlichen Fotos und Videos importieren oder auch in die iCloud Foto-Bibliothek übertragen könnt.

Das neue Lightning auf SD Kartenlesegerät unterstützt wie der Lightning-Port des iPad Pro höhere Übertragungsgeschwindigkeiten(© 2015 Apple)

Übertragung auf das iPad Pro mit USB 3.0-Geschwindigkeit

Wie erst kürzlich entdeckt wurde, hat Apple sein iPad Pro mit einem schnelleren Lightning-Anschluss ausgestattet, der eine Übertragungsgeschwindigkeit erlaubt, die der des USB 3.0-Standards entspricht. Das neue Lightning auf SD Kartenlesegerät unterstützt nun ebenfalls diesen Standard, sofern Ihr das Lesegerät mit einem iPad Pro verwendet.

Solltet Ihr das Zubehör verwenden, um die Fotos oder Videos von einer SD-Karte auf ein iPhone oder ein anderes iPad zu übertragen, reduziert sich die Übertragungsgeschwindigkeit entsprechend des von ihnen unterstützten Standards auf USB-2-Geschwindigkeit. Laut Apple soll das Lightning auf SD Kartenlesegerät zum iPad mit Retina Display, allen iPad mini-Varianten und beiden iPad Air-Modellen sowie zu allen iPhones ab dem iPhone 5 kompatibel sein.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon führt virtu­elle Dash Buttons für Mobil­ge­räte und Deskto­psys­teme ein
So sollen die digitalen Dash Buttons aussehen
Nachschub auf Knopfdruck: Die Dash Buttons sollen jetzt auch in virtueller Form unkompliziert Käufe bei Amazon ermöglichen – bald auch in Deutschland?
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !7Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Garmin vivo­move im Test: dezen­ter Fitness­tra­cker
Jan Johannsen
Garmin vivomove: Ist der rote Balken voll, will die Uhr bewegt werden.
7.5
Die Garmin vivomove ist eine klassische Uhr, die nebenbei Schritte zählt und die Daten auf das Smartphone schickt. Der dezente Fitnesstracker Test.