Apple Car offenbar noch in Entwicklung: Apple erhält Testerlaubnis

Selbstfahrende SUV: Insgesamt drei Lexus RX 450H darf Apple mit eigener Technologie testen
Selbstfahrende SUV: Insgesamt drei Lexus RX 450H darf Apple mit eigener Technologie testen(© 2017 YouTube/Lexus_of_Edmonton)

Apple darf selbstfahrende Autos testen. Wie Reuters berichtet, hat der US-Bundesstaat Kalifornien dem Unternehmen eine entsprechende Erlaubnis erteilt. Die zuständige Regierungsbehörde habe diesen Schritt bestätigt.

Demnach sei es Apple erlaubt worden, drei Fahrzeuge mit sechs unterschiedlichen Fahrern zu testen. Die Fahrzeuge selbst stammen übrigens nicht von Apple, sondern von Lexus: Dem Artikel zufolge handelt es sich um drei Lexus RX 450H, die mit spezieller Apple-Technologie ausgestattet sind. Ob Cupertino gleichzeitig an einem vollständigen Apple Car arbeitet, bleibt dennoch offen.

Umgerüstete Lexus RX 450H

Apple selbst wollte den Bericht offenbar nicht weiter kommentieren. Ein Unternehmenssprecher verwies stattdessen auf einen Brief an eine US-Behörde Ende 2016. "Das Unternehmen investiert massiv in die Untersuchung von lernfähigen Maschinen und Automation und ist begeistert von dem Potenzial von automatisierten Systemen in verschiedenen Bereichen, Transport eingeschlossen", hieß es in dem Dokument. Seitdem scheint klar, dass Apple ein selbstfahrendes Auto testen möchte.

Was am Ende aus dem ehemaligen "Project Titan" wird, ist derzeit noch offen. Im September letzten Jahres gab es Berichte, wonach Apple einen Reboot vorgenommen hat. Möglicherweise bleibt es in Zukunft bei der Entwicklung von Software. Dafür spricht, dass bislang keine Zusammenarbeit mit einem Fahrzeughersteller bekannt geworden ist. Ohne Hilfe aus der Branche gilt ein Apple Car jedoch als schwer realisierbar. Woran auch immer Apple arbeiten mag, bis ein marktreifes Produkt daraus wird, vergehen wohl noch einige Jahre.