Apple-Patent zeigt Gerät mit Display im Schriftrollen-Design

Apple dachte offenbar schon vor geraumer Zeit über aufrollbare Displays nach
Apple dachte offenbar schon vor geraumer Zeit über aufrollbare Displays nach(© 2017 USPTO)

Das iPhone 8 soll als erstes Smartphone von Apple ein gebogenes AMOLED-Display besitzen. Wie andere Hersteller, die bereits Geräte mit solchen gewölbten Bildschirmen herausgebracht haben, beschäftigt sich offenbar auch das Unternehmen aus Cupertino mit der Idee, wie flexible Displays in Zukunft eingesetzt werden könnten. Ein Patent von Apple, das nun veröffentlicht wurde, zeigt beispielsweise ein Gerät mit einer einrollbaren Anzeige.

Die Zeichnungen, die zum Patent gehören, erinnern dabei stark an eine altertümliche Schriftrolle. Der Bildschirm selbst ersetzt dabei das Pergament. Die Elektronik des eigentlichen Gerätes ist hingegen in den Halterungen der Anzeige untergebracht, in denen sich offenbar auch ein Mechanismus zum Aufrollen des Displays befinden soll.

Apple forscht seit geraumer Zeit

Wie dem Patentantrag zu entnehmen ist, reichte Apple die Beschreibung für "elektronische Geräte mit einholbaren Displays" bereits im August 2015 ein. Damit steht fest, dass das Unternehmen sich nicht erst seit Kurzem mit der Möglichkeit beschäftigt, flexible Bildschirme in Produkten einzusetzen.

Einige von Apples Konkurrenten wie zum Beispiel LG und Samsung beschäftigen sich ebenfalls schon seit geraumer Zeit mit diesem Thema: Samsung stellte auf der CES 2013 bereits in einem kurzen Promo-Film die Idee eines Smartphones vor, das dank eines flexiblen Bildschirms zu einem Tablet auseinandergefaltet werden kann.

LG führte 2015 in einer Roadmap für die kommenden Jahre auf, dass bereits 2017 Geräte erscheinen könnten, bei denen, wie in Apples Patent beschrieben, ein Bildschirm aus einer Art Gehäuse-Rolle herausgezogen wird. Obwohl seitdem einige Zeit vergangen ist, hat bislang allerdings noch kein Hersteller ein solches Smartphone oder Tablet auf den Markt gebracht.


Weitere Artikel zum Thema
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.
Apple Music kündi­gen: So been­det ihr das Stre­a­ming-Abo
Marco Engelien
Apple Music lässt sich übers iPhone kündigen
Ihr wollt Apple Music kündigen? Dann zeigen wir euch hier, wie ihr euer Abo bei dem Dienst beendet. Mehr als ein Smartphone braucht ihr dafür nicht.
Apple AirPower: Lade­pad für iPhone X und Co. soll im März kommen
Michael Keller1
Mit Apples AirPower könnt ihr mehrere Geräte gleichzeitig aufladen
Zusammen mit dem iPhone X und dem iPhone 8 hat Apple auch AirPower vorgestellt. Nun rückt der Marktstart des Ladepads offenbar in greifbare Nähe.