Apple TV: Auch tvOS 9.1 ohne Bluetooth-Support – Neue Remote-App kommt

Mit der neuen Remote-App kann ein iPhone 2016 die Siri-Fernbedienung für das neue Apple TV ersetzen
Mit der neuen Remote-App kann ein iPhone 2016 die Siri-Fernbedienung für das neue Apple TV ersetzen(© 2015 CURVED)

Vereinfachte Navigation für das Apple TV (4. Gen.): Apple hat am 8. Dezember 2015 seine Betriebssysteme mit Updates versehen – auch das tvOS der Set-Top-Box wurde mit Version 9.1 aktualisiert. Das Update bringt einige Verbesserungen mit sich, aber leider immer noch keine Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen.

Dieser Umstand sei besonders ärgerlich, da bereits der Vorgänger, das Apple TV der dritten Generation, die Nutzung von Bluetooth-Tastaturen erlaubte, berichtet AppleInsider. Der fehlende Support externer Keyboards sei vor allem beim Setup der Streaming-Box hinderlich, da sich die Texteingabe über die Siri-Fernbedienung doch etwas umständlicher gestaltet. Dazu trägt auch die Onscreen-Tastatur bei, die auf eine lange Auswahlzeile aufgeteilt ist und den Nutzer dadurch zum beständigen Scrollen zwingt.

Komplett überarbeitete Remote-App für 2016

Das Update auf tvOS 9.1 für das Apple TV von 2015 bringt dafür aber Unterstützung für die aktuelle Remote-App mit, sodass Texteingaben nun auch über ein iPhone, iPad oder einen iPod touch vorgenommen werden können. Zudem stellte Eddy Cue unlängst in einem Interview mit BuzzFeed News in Aussicht, dass es eine völlig überarbeitete Version der Remote-App geben soll.

Die neue Version der Anwendung soll laut Eddy Cue die volle Funktionalität der Siri-Fernbedienung auf dem iPhone ermöglichen. Der Release der App soll voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2016 erfolgen. Eine praktische Funktion für die Siri-Fernbedienung wird aber durch das Update auf tvOS 9.1 bereits ermöglicht: Ab sofort könnt Ihr mit der Siri Fernbedienung auf dem Apple TV auch Apple Music steuern.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
Super Mario Bros in der echten Welt spie­len? So sähe das aus
Christoph Groth2
AR Mario
Nintendos Klassiker Super Mario Bros als lebensgroße Augmented-Reality-Version? Das hat jetzt ein indischer Entwickler möglich gemacht.