Apple TV: Hardware geleakt – kein 4K-Support

Naja !43
Das neue Apple TV soll etwas größer sein als die Box der dritten Generation
Das neue Apple TV soll etwas größer sein als die Box der dritten Generation(© 2014 CURVED)

Apple TV erhält vermutlich schon bald Nachwuchs. Aktuell erwarten wir für den 9. September die Präsentation der vierten Gerätegeneration, und obwohl Apple sich in Stillschweigen hüllt, könnten wir nun bereits sehr genaue Informationen über die im Innern verbaute Hardware erhalten haben.

Der neue Leak basiert wie so oft auf anonymen Insiderquellen, die das auf Apple spezialisierte Tech-Portal 9to5Mac aber als zuverlässig einstuft. Die Chancen stehen demnach nicht schlecht, dass die Details über die verbaute Hardware echt sind – und so dürfen wir uns offenbar auf ein neues Apple TV freuen, das neben einigen Verbesserungen auch ein paar ältere Hardwareteile enthält.

Die gleichen Anschlüsse und eine neue Fernbedienung

Äußerlich bleibt beim Apple TV der vierten Generation einiges beim Alten. So soll auch die neue Set-Top-Box nur über einen HDMI-Ausgang, einen Stromanschluss und einen kleinen USB-Anschluss für Diagnosezwecke besitzen. Ansonsten soll Apple TV (4. Gen.) zwar etwas größer sein als das letzte Gerät, aber nicht völlig anders aussehen. Die Fernbedienung soll hingegen deutlich überarbeitet worden sein, auch wenn sie wohl immer noch aus Metall besteht. Beim neuen Apple TV wird sie in derselben Farbe geliefert, in der auch die Set-Top-Box gehalten ist. Außerdem besitzt sie ein TouchPad, einen Button für Siri, einen Home-Button und Lautstärkeregler.

4K-Videos soll Apple TV auch in der vierten Generation nicht unterstützen. Vermutlich ist Apple der Meinung, dass hier noch nicht ausreichend viele Inhalte zur Verfügung stehen. Als Prozessor soll ein Apple A8-Chip zum Einsatz kommen, der womöglich aufgrund der komfortablen Stromversorgung über ein Netzteil etwas höher getaktet ist als der im iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Als sicher gilt, dass Apple TV für 149 Dollar in einer Version mit 8 GB internem Speicher erhältlich sein wird. Möglicherweise könnte auch noch ein zweites Gerät mit 16 GB Speicher für 199 Dollar erscheinen. Den Quellen zufolge soll der Speicher ausreichen, da bloß Apps auf dem Gerät abgelegt werden. Alle anderen Inhalte sollen direkt aus dem Internet kommen.

Weitere Artikel zum Thema
Apple-HomeKit-Fern­zu­griff: So steu­ert ihr euer Smart Home außer Haus
Francis Lido
Der HomePod richtet sich selbst als Steuerzentrale ein
HomeKit-kompatible Geräte lassen sich auch aus der Ferne steuern. Wir zeigen euch, wie ihr den Fernzugriff auf euer Smart Home einrichtet.
Apple TV: Update auf tvOS 11.2 liefert neue Bild­ein­stel­lun­gen
Guido Karsten
HDR wird auf Wunsch vom Apple TV 4K nun nicht mehr erzwungen
Apple hat das Update auf tvOS 11.2 freigegeben. Besitzer eines Apple TV (4. Gen.) oder eines Apple TV 4K können es sich nun herunterladen.
Apple TV erwei­tert univer­selle Suche um Apple Music
Francis Lido
Auch deutsche Apple-TV-Nutzer finden über die universelle Suche nun Apple-Music-Inhalte
Apple hat die universelle Suche für Apple TV optimiert. In Deutschland findet sie nun auch Apple-Music-Inhalte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.