Apple TV: Hardware geleakt – kein 4K-Support

Naja !43
Das neue Apple TV soll etwas größer sein als die Box der dritten Generation
Das neue Apple TV soll etwas größer sein als die Box der dritten Generation(© 2014 CURVED)

Apple TV erhält vermutlich schon bald Nachwuchs. Aktuell erwarten wir für den 9. September die Präsentation der vierten Gerätegeneration, und obwohl Apple sich in Stillschweigen hüllt, könnten wir nun bereits sehr genaue Informationen über die im Innern verbaute Hardware erhalten haben.

Der neue Leak basiert wie so oft auf anonymen Insiderquellen, die das auf Apple spezialisierte Tech-Portal 9to5Mac aber als zuverlässig einstuft. Die Chancen stehen demnach nicht schlecht, dass die Details über die verbaute Hardware echt sind – und so dürfen wir uns offenbar auf ein neues Apple TV freuen, das neben einigen Verbesserungen auch ein paar ältere Hardwareteile enthält.

Die gleichen Anschlüsse und eine neue Fernbedienung

Äußerlich bleibt beim Apple TV der vierten Generation einiges beim Alten. So soll auch die neue Set-Top-Box nur über einen HDMI-Ausgang, einen Stromanschluss und einen kleinen USB-Anschluss für Diagnosezwecke besitzen. Ansonsten soll Apple TV (4. Gen.) zwar etwas größer sein als das letzte Gerät, aber nicht völlig anders aussehen. Die Fernbedienung soll hingegen deutlich überarbeitet worden sein, auch wenn sie wohl immer noch aus Metall besteht. Beim neuen Apple TV wird sie in derselben Farbe geliefert, in der auch die Set-Top-Box gehalten ist. Außerdem besitzt sie ein TouchPad, einen Button für Siri, einen Home-Button und Lautstärkeregler.

4K-Videos soll Apple TV auch in der vierten Generation nicht unterstützen. Vermutlich ist Apple der Meinung, dass hier noch nicht ausreichend viele Inhalte zur Verfügung stehen. Als Prozessor soll ein Apple A8-Chip zum Einsatz kommen, der womöglich aufgrund der komfortablen Stromversorgung über ein Netzteil etwas höher getaktet ist als der im iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Als sicher gilt, dass Apple TV für 149 Dollar in einer Version mit 8 GB internem Speicher erhältlich sein wird. Möglicherweise könnte auch noch ein zweites Gerät mit 16 GB Speicher für 199 Dollar erscheinen. Den Quellen zufolge soll der Speicher ausreichen, da bloß Apps auf dem Gerät abgelegt werden. Alle anderen Inhalte sollen direkt aus dem Internet kommen.


Weitere Artikel zum Thema
Today at Apple: Neue kosten­lose Work­shops in jedem Apple Store
Marco Engelien
Mit "Today at Apple" startet der iPhone- und Mac-Hersteller neue kostenlose Workshops.
Damit Nutzer das volle Potenzial ihrer Apple-Geräte ausreizen können, bietet Apple ab Mai 2017 neue kostenlose Workshops in seinen Apple Stores an.
Anki Over­drive: "Fast & Furious Edition" lässt Euch die Film­au­tos steu­ern
Mit Anki Overdrive zum Filmhelden: Verfolgungsjagden wie bei "Fast & Furious"
"Fast and Furious 8" braust mit einer Sonderedition von Anki Overdrive aus dem Kinosaal in Euer Wohnzimmer. Gesteuert wird wie gehabt per Smartphone.
Ohne bewegte Bilder: ListenYo spielt nur die Musik von YouTube-Videos
Jan Johannsen
ListenYo
YouTube hat als Alternative zu Spotify & Co. einen Nachteil: Es gibt Videos zu sehen und nicht nur Musik zu hören. ListenYo beseitigt dieses Problem.