Apple veröffentlicht iOS 9.2 und watchOS 2.1

Her damit !25
Die finale Version von iOS 9.2 ist da.
Die finale Version von iOS 9.2 ist da.(© 2015 CURVED)

Neue Software für iPhone 6s und Co sowie für die Apple Watch. iOS 9.2 und watchOS 2.1 stehen ab sofort zum Download bereit.

Nach vier Beta-Versionen hat Apple die finale Version von iOS 9.2 veröffentlicht. Das Update behebt vor allem Fehler und enthält relativ wenige neue Funktionen oder optische Veränderungen, die vor allem vorinstallierte Apps betreffen.

In-App-Browser werden besser und Wecker klingeln wieder

Zu neuen Funktionen von iOS 9.2 gehört, dass Siri jetzt Arabisch spricht und versteht. Darüber hinaus hat Apple die In-App-Browser von Drittanbieter-Programmen wie Facebook oder Twitter verbessert. Diese dürfen jetzt auch auf Browser-Erweiterungen zugreifen und lassen sich einfacher mit einer Hand steuern.

Zusätzlich hat Apple kleine Veränderungen und Verbesserungen unter anderen Apple Music, der News-App in den USA, der Podcast-App und weiteren Programmen vorgenommen. So erhielt zum Beispiel iBooks neue 3D Touch-Funktionen.

Sollte Euer iPhone zu den Geräten gehört haben, die in der Vergangenheit ohne eine Warnung den Wecker ausgestellt haben, dann könnt Ihr aufatmen. iOS 9.2 soll den Fehler beheben. Und zu guter letzt versteht sich das iPhone jetzt mit dem USB-Kamera-Adapter von Apple, so dass Ihr Fotos direkt von einer Spiegelreflex- oder anderen Kamera auf das Smartphone übertragen könnt und sie nicht zuerst auf den Computer übertragen müsst.

Das OTA-Update findet Ihr in den Systemeinstellungen von Eurem iPhone oder iPad.

watchOS 2.1 mit neuen Sprachen und Fehlerbehebungen

Neben iOS 9.2 hat Apple auch watchOS 2.1 für die Apple Watch veröffentlicht. Siri versteht jetzt auch auf der Smartwatch Arabisch und das Betriebssystem steht ab sofort ebenfalls in Arabisch sowie Tschechisch, Griechisch, Hebräisch, Ungarisch, Malaiisch, Portugiesisch und Vietnamesisch zur Verfügung. Weitere neue Funktionen preist Apple nicht an, dafür aber Verbesserungen unter anderem an der Kalender-Komplikation, dem Stromsparmodus und bei Abstürzen von Drittanbieter-Apps.

Das Update auf watchOS 2.1 installiert Ihr über die Apple Watch-App auf Eurem iPhone. Dazu muss die Smartwatch mit ihrem Ladegerät verbunden sein und der Akku zu mindestens 50 Prozent geladen sein.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Darum ist es explo­diert
Michael Keller
Samsung Galaxy Note 7 Akku
Samsung hat seinen Abschlussbericht zur Brandursache beim Galaxy Note 7 veröffentlicht. Demnach war der Akku schuld – in beiden Fällen.
Das Samsung Galaxy S8 wird nicht auf dem MWC vorge­stellt
Marco Engelien
So könnte das Samsung Galaxy S8 aussehen.
Das ist ein Hammer! Samsung lässt den Mobile World Congress 2017 aus. Das nächste Top-Gerät Samsung Galaxy S8 wird nicht in Barcelona vorgestellt.
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !6So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.