Apple veröffentlicht iOS 9.2 und watchOS 2.1

Her damit !25
Die finale Version von iOS 9.2 ist da.
Die finale Version von iOS 9.2 ist da.(© 2015 CURVED)

Neue Software für iPhone 6s und Co sowie für die Apple Watch. iOS 9.2 und watchOS 2.1 stehen ab sofort zum Download bereit.

Nach vier Beta-Versionen hat Apple die finale Version von iOS 9.2 veröffentlicht. Das Update behebt vor allem Fehler und enthält relativ wenige neue Funktionen oder optische Veränderungen, die vor allem vorinstallierte Apps betreffen.

In-App-Browser werden besser und Wecker klingeln wieder

Zu neuen Funktionen von iOS 9.2 gehört, dass Siri jetzt Arabisch spricht und versteht. Darüber hinaus hat Apple die In-App-Browser von Drittanbieter-Programmen wie Facebook oder Twitter verbessert. Diese dürfen jetzt auch auf Browser-Erweiterungen zugreifen und lassen sich einfacher mit einer Hand steuern.

Zusätzlich hat Apple kleine Veränderungen und Verbesserungen unter anderen Apple Music, der News-App in den USA, der Podcast-App und weiteren Programmen vorgenommen. So erhielt zum Beispiel iBooks neue 3D Touch-Funktionen.

Sollte Euer iPhone zu den Geräten gehört haben, die in der Vergangenheit ohne eine Warnung den Wecker ausgestellt haben, dann könnt Ihr aufatmen. iOS 9.2 soll den Fehler beheben. Und zu guter letzt versteht sich das iPhone jetzt mit dem USB-Kamera-Adapter von Apple, so dass Ihr Fotos direkt von einer Spiegelreflex- oder anderen Kamera auf das Smartphone übertragen könnt und sie nicht zuerst auf den Computer übertragen müsst.

Das OTA-Update findet Ihr in den Systemeinstellungen von Eurem iPhone oder iPad.

watchOS 2.1 mit neuen Sprachen und Fehlerbehebungen

Neben iOS 9.2 hat Apple auch watchOS 2.1 für die Apple Watch veröffentlicht. Siri versteht jetzt auch auf der Smartwatch Arabisch und das Betriebssystem steht ab sofort ebenfalls in Arabisch sowie Tschechisch, Griechisch, Hebräisch, Ungarisch, Malaiisch, Portugiesisch und Vietnamesisch zur Verfügung. Weitere neue Funktionen preist Apple nicht an, dafür aber Verbesserungen unter anderem an der Kalender-Komplikation, dem Stromsparmodus und bei Abstürzen von Drittanbieter-Apps.

Das Update auf watchOS 2.1 installiert Ihr über die Apple Watch-App auf Eurem iPhone. Dazu muss die Smartwatch mit ihrem Ladegerät verbunden sein und der Akku zu mindestens 50 Prozent geladen sein.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Apple entfernt 3D Touch-Geste für schnel­len Wech­sel zwischen Apps
Guido Karsten8
Peinlich !163D Touch bietet nicht nur praktische Schnellwahl-Menüs
Mit iOS 11 führt Apple nicht nur neue Features ein, sondern es werden auch alte entfernt. Dazu zählt auch eine eigentlich praktische 3D Touch-Geste.
Bast­ler zeigt: So machst Du aus einem iPhone 6s ein iPhone X
Michael Keller4
Peinlich !9iPhone 6 und iPhone X
Ihr habt ein iPhone 6 oder 6s, wollt aber gerne ein iPhone X? Ein YouTuber zeigt Euch, wie Ihr den Umbau mit entsprechendem Zubehör bewerkstelligt.
Studie zeigt: iOS-Upda­tes machen iPho­nes nicht lang­sa­mer
Guido Karsten21
Supergeil !9Auch nach dem Update auf iOS 11 klagten wieder viele über Leistungseinbußen
Besitzer älterer iPhone-Modelle klagen nach großen iOS-Updates häufig über die schwächere Performance. Eine Studie soll klären, ob da etwas dran ist.