Apple Watch 2: Dünneres Display sorgt bei Zulieferer für Schwierigkeiten

Peinlich !34
Ob die Apple Watch 2 sich so deutlich wie dieses Konzept vom ersten Modell unterscheidet?
Ob die Apple Watch 2 sich so deutlich wie dieses Konzept vom ersten Modell unterscheidet?(© 2015 YouTube/Mesut_G_Designs)

Die Apple Watch 2 soll im Gegensatz zum iPhone 7 beziehungsweise iPhone 6SE eine ganze Reihe interessanter Neuerungen mitbringen. Eine davon ist ein besonders dünnes Display, doch soll dessen Produktion offenbar nicht ganz unproblematisch verlaufen, wie DigiTimes berichtet.

TPK Holding ist demnach einer der für die Herstellung der Apple Watch 2-Displays verantwortlichen Zulieferer. Dem Bericht zufolge musste das Unternehmen im zweiten Quartal 2016 leider einen Verlust verzeichnen – und schuld sollen vor allem die Aufträge für Apple sein. TPK Holding produziere demnach nicht nur die Bildschirme für die neue Apple Watch, sondern auch Displays für das iPhone.

Neue Technologie führt zu Problemen

Während die Bestellungen für iPhone-Bildschirme gemeinsam mit Apples Verkaufszahlen für die Smartphones zurückgingen, machten sich unerwartete Probleme bei der Herstellung der neuen Apple Watch 2-Displays bemerkbar. Aufgrund von Schwierigkeiten bei der Umstellung der Produktion auf die neue Technologie läge die Produktionsgeschwindigkeit noch deutlich unter dem erwarteten Wert.

Der neue Bildschirm soll nicht mehr auf mehrere Glasschichten, sondern nur noch auf eine einzige setzen. Auf diese Weise sei es möglich, die Displays noch dünner zu machen und den gewonnenen Platz für neue Features und andere Verbesserungen zu nutzen. Gerüchten zufolge soll die Apple Watch 2 schließlich einen ausdauernderen Akku und auch ein eigenes GPS-Modul erhalten.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.
Apple Watch: So funk­tio­niert das "Walkie-Talkie"-Feature
Francis Lido
Die Apple Watch soll mit watchOS 5 noch vielseitiger werden
watchOS 5 verwandelt die Apple Watch in ein Funkgerät. In der aktuellen Beta-Version des Betriebssystems steht "Walkie-Talkie" bereits zur Verfügung.
Apple Watch: Update auf watchOS 4.3 führt zu Start­schwie­rig­kei­ten
Christoph Lübben1
Nutzer der Apple Watch sollten von dem Update auf watchOS 4.3 vorerst die Finger lassen
Problem für Nutzer der Apple Watch: Die Smartwatch kann sich nach dem Update auf watchOS 4.3 aufhängen, wenn ihr einen Neustart macht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.