Apple Watch 2: unabhängiger vom iPhone dank neuem Chip

Her damit !24
Der Nachfolger der Apple Watch soll durch den S2-Chip unabhängiger vom iPhone sein
Der Nachfolger der Apple Watch soll durch den S2-Chip unabhängiger vom iPhone sein(© 2015 Unsplash/Crew)

Die Apple Watch 2 wirft ihre Schatten voraus: Anscheinend ist Apple bereits fleißig mit der Planung seines nächsten Wearables beschäftigt. Neuen Gerüchten zufolge habe das Unternehmen aus Cupertino jetzt einen neuen Zulieferer für Systemmodule gefunden.

Bei dem Unternehmen soll es sich um Jiangsu Changjiang Electronics Technology (JCET) handeln, das Apple im Jahr 2016 mit sogenannten System-in-package-Modulen (SIP) beliefern soll, berichtet Digitimes. Infolge des Auftrages von Apple soll JCET nun 200 Millionen Dollar investieren, um seine Produktionskapazitäten für SIP-Module aufzustocken.

Genügend Einheiten zum Release 2016

Apple nutzt derzeit SIP-Module für den S1-Prozessor, der in der ersten Ausführung der Apple Watch verbaut ist. Demnach liege laut AppleInsider die Vermutung nahe, dass JCET im nächsten Jahr solche Module in großem Umfang für die Apple Watch 2 liefern soll. Auch wenn die genauen Features bislang nahezu unbekannt sind, soll Apple einen leistungsstärkeren Prozessor für die Apple Watch 2 planen. Der S2-Chip könnte über ein neues WLAN-Modul verfügen, sodass mehr Funktionen auch ohne verbundenes iPhone möglich sein sollen.

JCET soll zudem der dritte Zulieferer für solche Module sein – möglicherweise will Apple auf diese Weise sicherstellen, dass es nicht zu Lieferengpässen bei der Produktion der Smartwatch kommt. Das passt zu anderen Gerüchten, die sich um das Release-Datum der Apple Watch 2 drehen: Demnach könnte Apple sein zweites Wearable bereits im Juni 2016 auf den Markt bringen. Dieses soll ein ähnliches Display wie der Vorgänger erhalten – Apple wird also voraussichtlich nicht auf einen runden Bildschirm setzen, wie es beispielsweise Motorola bei der Moto 360 getan hat.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Apple Campus 2 heißt Apple Park und öffnet im April 2017
Unfassbar !14Hier ist kein Raumschiff auf der Erde gelandet: Das ist der Apple Park
Der Einzug beginnt in Kürze: Der Apple Campus 2 heißt jetzt Apple Park und soll ab April 2017 bezogen werden. Fertig ist der Komplex aber noch nicht.
Preis­rutsch zum MWC 2017 erwar­tet: Galaxy S7 und Co. werden güns­ti­ger
2
Her damit !8Nach dem MWC 2017 könnten das Galaxy S7 Edge und weitere Top-Smartphones aus 2016 deutlich günstiger werden
Nach dem MWC 2017 sollen viele Vorzeigemodelle wie das Galaxy S7 deutlich weniger kosten. Dabei sollen die Preise um bis zu 20 Prozent fallen.