Apple Watch Series 3 unterstützt offenbar einige Qi-Ladegeräte

Die Apple Watch Series 3 lässt sich offenbar nicht mit allen Qi-Ladestationen aufladen
Die Apple Watch Series 3 lässt sich offenbar nicht mit allen Qi-Ladestationen aufladen(© 2017 CURVED)

Auf der Keynote am 12. September 2017 hat Apple das Ladepad AirPower angekündigt, das nicht nur die neuen iPhone-Modelle kabellos aufladen kann: Die Apple Watch Series 3 gehört auch zu den Geräten, die über das Gadget mit Energie versorgt werden können. Demnach müsste die Smartwatch auch den Qi-Standard unterstützen. Sie ist jedoch nicht zu jedem Pad kompatibel.

Die Apple Watch Series 3 kann mit Qi-Ladestationen von Drittanbietern tatsächlich kabellos aufgeladen werden, berichtet The Verge unter Berufung auf den japanischen Blog Mac Otakara. Besonders mit neueren Ladepads soll es aber nicht funktionieren. Interessant: Etwa das Belkin Boost Up Wireless Charging Pad, das für die neuen iPhone-Modelle gedacht ist, sei nicht mit der Uhr kompatibel. Dafür aber zum Beispiel einige Ladestationen von eher unbekannten Drittherstellern.

Nicht für "Made for iPhone" gemacht?

Die Apple Watch Series 3 könnte sich daher nur mit Qi-Ladegeräten mit Energie versorgen lassen, die kurioserweise über kein "Made for iPhone"-Zertifikat (MFi) verfügen – also nicht den Auflagen von Apple entsprechen. Aber selbst wenn ein Gadget die Smartwatch auflädt, müsse das Wearable dafür in einer bestimmten Position auf der Fläche platziert werden. Offenbar sei die genaue Position auf dem Pad auch beim iPhone 8 und iPhone 8 Plus entscheidend darüber, ob sie mit Geräten von Drittherstellern kabellos aufgeladen werden können.

Das Gadget AirPower kommt frühestens Anfang 2018 in den Handel. Bis dahin müsst Ihr zum kabellosen Aufladen auf entsprechende Geräte anderer Hersteller zurückgreifen. Wieso die Apple Watch Series 3 nur mit bestimmten Pads zusammenarbeitet, ist unklar: Apple hat noch nicht offiziell bekannt gegeben, zu welchen Standards die Smartwatch kompatibel ist.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.
Was taugt die Apple Watch Series 3 im Mara­thon-Trai­ning? Ein Läufer­be­richt
Tina Klostermeier3
Während andere sich eine fette Laufuhr umschnallen, hat Lars Sonnemann monatelang mit der kleinen Apple Watch Series 3 für seinen 6. Berlin Marathon trainiert. Warum, lest hier hier.
Eine Apple Watch als Laufuhr-Ersatz für das Marathon-Training? Ein Erfahrungsbericht des ambitionierten Läufer und Bloggers Lars Sonnemann.
Fit für den Berlin-Mara­thon? So berei­tet sich Lars mit der Apple Watch vor
Tina Klostermeier4
Lars Sonnenmann: ambitionierter Hobbyläufer, Influencer und Apple-Fan.
Lars Sonnemann (23) trainiert für seinen sechsten Berlin-Marathon – mit der Apple Watch Series 3. Seine Erfahrungen teilt er im Interview mit uns.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.