Apple Watch: Tim Cook persönlich soll Diabetes-Armband testen

Supergeil !7
Die Apple Watch könnte künftig Diabetikern das Leben deutlich erleichtern
Die Apple Watch könnte künftig Diabetikern das Leben deutlich erleichtern(© 2016 CURVED)

Die Apple Watch als Must-have für Diabetiker: Angeblich entwickelt Apple derzeit Sensoren, mit denen Nutzer des Wearables ihren Blutzuckerspiegel messen können – ohne dafür Blut abnehmen zu müssen. Aktuell soll Tim Cook eine entsprechend präparierte Smartwatch persönlich testen.

Der Apple-CEO sei auf dem Apple Campus dabei gesichtet worden, wie er ein Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels ausprobierte, das mit seiner Apple Watch verbunden war, berichtet CNBC. Vor einer Studentengruppe der Universität Glasgow soll er kürzlich gesagt haben, dass er das Gerät seit Wochen trage – offenbar geht es vor allem darum, die Auswirkungen von Essen und Bewegung auf den Blutzuckerspiegel zu untersuchen. Vermutlich spielt es auch eine Rolle, inwieweit diese Faktoren sich in der Messgenauigkeit des Wearables widerspiegeln.

Sensoren im Armband

Erst kürzlich gab es einen Bericht, dem zufolge Apple mit einem kleinen Team an Ingenieuren daran arbeitet, die Apple Watch zu DEM Wearable für Diabetiker zu machen. Seit fünf Jahren werde an dem Projekt bereits gearbeitet – und möglicherweise könnte es mittlerweile so weit sein, dass die entsprechenden Sensoren in der nächsten Ausführung der Smartwatch verbaut werden können.

Wo die Sensoren untergebracht sein könnten, ist noch unklar; wahrscheinlich ist, dass Apple die Technologie nicht in dem ohnehin kleinen Gehäuse des Wearables verbaut, sondern sie im Armband unterbringt. Das hätte gleichzeitig den Vorteil, dass sich Menschen mit einer Diabetes-Erkrankung gezielt dieses Zubehör kaufen können.


Weitere Artikel zum Thema
Sphero stellt Smart­phone-gesteu­er­ten Light­ning McQueen aus "Cars" vor
Guido Karsten
Lightning McQueen YouTube Sphero
Auf BB-8 folgt Lightning McQueen: Der Spielzeughersteller Sphero bietet den roten Sportwagen aus den "Cars"-Filmen nun als ferngesteuertes Auto an.
Sony Xperia X und X Compact erhal­ten keine Nach­fol­ger
Guido Karsten2
Das Xperia X gehört bei Sony zur sogenannten "Premium Standard"-Klasse
Sony will nur noch Flaggschiff- und Mittelklasse-Smartphones bauen: Das Xperia X und das Xperia X Compact erhalten daher wohl keine Nachfolger.
iPhone 8: Render­bil­der zeigen erneut Touch ID auf der Rück­seite
Guido Karsten3
Weg damit !27Das Design widerspricht einigen aktuellen Gerüchten zum iPhone 8
Das Rätselraten um die Positionierung von Touch ID im iPhone 8 geht weiter: Frisch aufgetauchte Rendergrafiken zeigen das Feature auf der Rückseite.