Apple Watch: Tim Cook persönlich soll Diabetes-Armband testen

Supergeil !8
Die Apple Watch könnte künftig Diabetikern das Leben deutlich erleichtern
Die Apple Watch könnte künftig Diabetikern das Leben deutlich erleichtern(© 2016 CURVED)

Die Apple Watch als Must-have für Diabetiker: Angeblich entwickelt Apple derzeit Sensoren, mit denen Nutzer des Wearables ihren Blutzuckerspiegel messen können – ohne dafür Blut abnehmen zu müssen. Aktuell soll Tim Cook eine entsprechend präparierte Smartwatch persönlich testen.

Der Apple-CEO sei auf dem Apple Campus dabei gesichtet worden, wie er ein Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels ausprobierte, das mit seiner Apple Watch verbunden war, berichtet CNBC. Vor einer Studentengruppe der Universität Glasgow soll er kürzlich gesagt haben, dass er das Gerät seit Wochen trage – offenbar geht es vor allem darum, die Auswirkungen von Essen und Bewegung auf den Blutzuckerspiegel zu untersuchen. Vermutlich spielt es auch eine Rolle, inwieweit diese Faktoren sich in der Messgenauigkeit des Wearables widerspiegeln.

Sensoren im Armband

Erst kürzlich gab es einen Bericht, dem zufolge Apple mit einem kleinen Team an Ingenieuren daran arbeitet, die Apple Watch zu DEM Wearable für Diabetiker zu machen. Seit fünf Jahren werde an dem Projekt bereits gearbeitet – und möglicherweise könnte es mittlerweile so weit sein, dass die entsprechenden Sensoren in der nächsten Ausführung der Smartwatch verbaut werden können.

Wo die Sensoren untergebracht sein könnten, ist noch unklar; wahrscheinlich ist, dass Apple die Technologie nicht in dem ohnehin kleinen Gehäuse des Wearables verbaut, sondern sie im Armband unterbringt. Das hätte gleichzeitig den Vorteil, dass sich Menschen mit einer Diabetes-Erkrankung gezielt dieses Zubehör kaufen können.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs und Apple Watch: Apple bringt neue Hüllen und Armbän­der heraus
Lars Wertgen
Für das iPhone Xs gibt es mittlerweile ein Dutzend unterschiedlicher Silikonhüllen
Apple bringt beim iPhone Xs und der Apple Watch etwas Farbe ins Spiel: Die Silikonschutzhüllen und Armbänder gibt es nun in drei weiteren Farben.
Apple Watch: Ab sofort gibt es ein offi­zi­el­les USB-C-Lade­ge­rät
Lars Wertgen
Auf das Zubehör für die Apple Watch haben viele Nutzer lange gewartet
Diese Überraschung dürfte einige Apple-Nutzer glücklich machen: Der Hersteller bietet für die Apple Watch nun neue Ladegeräte an – mit USB-C.
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.