Apple zeigt iOS 12 am 4. Juni: Termin für WWDC steht

Tim Cook wird die Bühne der WWDC 2018 Anfang Juni betreten
Tim Cook wird die Bühne der WWDC 2018 Anfang Juni betreten(© 2017 Apple)

Der Termin steht fest: Anfang Juni wird Apple die World Wide Developers Conference 2018 (WWDC) in San Jose abhalten. Auf der Veranstaltung werden voraussichtlich einige interessante Dinge vorgestellt – darunter wohl auch das kommende Betriebssystem iOS 12.

Der WWDC 2018 findet vom 4. bis zum 8. Juni 2018 statt. Laut Pressemitteilung wird das Event dann schon zum 29. Mal abgehalten. Im Fokus der Veranstaltung dürfte Software für Apple-Geräte stehen, demnach wohl ebenso iOS 12. Die ersten großen Features des vermutlich im Herbst erscheinenden Updates dürften dann schon gezeigt werden. Im vergangenen Jahr hat Apple etwa das ARKit von iOS 11 im Rahmen der WWDC vorgestellt. Womöglich hat das Unternehmen also auch in diesem Jahr eine beeindruckende Neuerung für viele iPhone- und iPad-Modelle im Gepäck. Wir wünschen uns von dem Betriebssystem-Update zumindest 15 neue Funktionen.

Zeit für das iPhone SE 2?

Apple nutzt die WWDC aber nicht nur, um neue Software zu zeigen. 2017 hat das Unternehmen etwa den HomePod und weitere neue Geräte präsentiert. Womöglich enthüllt der Hersteller also auch 2018 neue Hardware. Schon seit einigen Monaten heißt es etwa, dass Apple in diesem Jahr das iPhone SE 2 präsentieren wird. Es kann also sein, dass die Enthüllung auf der WWDC erfolgt.

Angeblich erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018 ein günstiger HomePod-Ableger, der um die 150 bis 200 Dollar kosten soll. Sofern dieses Gerücht der Wirklichkeit entspricht, könnte Apple die WWDC erneut für die Präsentation eines smarten Lautsprechers nutzen. Wir müssen uns aber wohl bis zum 4. Juni gedulden, ehe wir endlich erfahren, an welchen neuen Produkten der Hersteller wirklich hinter verschlossenen Türen gearbeitet hat.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: So schnell verbrei­tet sich die neue Version auf iPho­nes
Christoph Lübben
Auf dem iPhone 11 läuft iOS 13 ab Werk – viele ältere Modelle können die neue Version aber als Update installieren
iOS 13 ist schon auf vielen Smartphones angekommen. Und offenbar sind nur wenige antike iPhones aktuell noch in Benutzung.
Google Pixel 4: Warum das iPhone 11 die bessere Wahl für Google Fotos ist
Francis Lido
Google Pixel 4: Top-Kamera, aber begrenzter Speicher in Google Fotos
Das Google Pixel 4 (XL) ist nicht in jeder Hinsicht ein ideales Kamera-Smartphone: Zumindest für Google Fotos gibt es bessere Alternativen.
Google Pixel 4 vs. iPhone 11 Pro: So gut sind die Kame­ras im Vergleich
Christoph Lübben
Iphone 11 Pro Hand
Das iPhone 11 Pro vs. Google Pixel 4: The Verge hat bereits einen kurzen Kamera-Vergleich durchgeführt – und einen vorläufigen Sieger gefunden.