Bixby 2.0: Samsungs Assistenz soll schlauer werden

Ob Bixby 2.0 den entsprechenden Bixby-Button des Galaxy S8 nützlicher macht?
Ob Bixby 2.0 den entsprechenden Bixby-Button des Galaxy S8 nützlicher macht?(© 2017 CURVED)

Gerüchten zufolge könnte Samsungs Assistenz Bixby in Kürze viel dazulernen: Version 2.0 soll mehrere Features beinhalten, die bisher noch nicht zum Funktionsumfang gehören. Wann die Assistenz aber endlich die deutsche Sprache beherrscht, ist weiterhin unbekannt.

DJ Koh, Samsungs Chef der mobilen Sparte, hat laut Korea Herald selbst zugegeben, dass es bei Bixby Raum für Verbesserungen gibt. Aufgrund zeitlicher Engpässe seien viele Features noch nicht vorhanden, die das Unternehmen eigentlich schon zum Release der Assistenz liefern wollte.

Ist Bixby bald überall?

Es werde erwartet, dass Bixby 2.0 mit den Diensten von Drittanbietern zusammenarbeiten kann. Zudem könnte die Assistenz dann auch dafür bereit sein, in anderen Geräten als Smartphones eingesetzt zu werden. Ob Samsung demnächst einen smarten Lautsprecher oder ganz andere Produkte mit der Assistenz vorstellt, ist nicht bekannt.

Während Samsung also angeblich schon an vielen Verbesserungen arbeitet, beherrscht die Assistenz immer noch nicht die deutsche Sprache. Geräte wie das Galaxy S8 oder Galaxy Note 8 bieten hierzulande also auch weiterhin einen Bixby-Button, der kaum einen Nutzen für Besitzer der Smartphones hat – sofern diese nicht die englische Version nutzen wollen. Zumindest im April 2017 hieß es, dass die Assistenz im vierten Quartal deutsch lernt. Noch wissen wir aber nicht, ob Samsung diesen Termin einhalten kann.

Was Bixby 2.0 alles kann und ob die Gerüchte stimmen, sollen wir schon bald erfahren: Am 18. Oktober 2017 findet offenbar eine Konferenz von Samsung in San Francisco statt, auf der die Enthüllung stattfinden könnte. Mit etwas Glück verrät Samsung dann auch Details darüber, ab wann Bixby weitere Sprachen beherrscht.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9 und S9 Plus erhal­ten Sicher­heits­up­date für Juni
Christoph Lübben
Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus erhalten das Sicherheitsupdate für Juni vergleichsweise spät
Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus erhalten das Sicherheitsupdate für Juni in Deutschland. Allerdings später als ältere Smartphones des Herstellers.
Samsung Gear S3: Watch­face auswäh­len und selbst erstel­len
Lars Wertgen
Ihr könnt das Zifferblatt der Gear S3 nicht nur ändern, sondern auch ein eigenes Foto verwenden
Wer seiner Samsung Gear S3 möglichst viel Individualität verleihen möchte, der passt das Zifferblatt an. Und so geht es.
Galaxy S10 kommt angeb­lich ohne Iris-Scan­ner
Francis Lido
Das Galaxy S9 besitzt noch einen Iris-Scanner
Iris-Scanner adé: Samsung setzt beim Galaxy S10 angeblich auf fortschrittlichere Authentifizierungsverfahren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.