BlackBerry: BB10 wird noch sicherer – aber Android ist die Zukunft

Unfassbar !7
Das BlackBerry Priv soll nicht das einzige Android-Smartphone des kanadischen Herstellers bleiben
Das BlackBerry Priv soll nicht das einzige Android-Smartphone des kanadischen Herstellers bleiben(© 2015 Blackberry)

Keine Zukunft für das BlackBerry OS: In Indien hat das Unternehmen aus Kanada gerade das BlackBerry Priv veröffentlicht – und dabei seine Marschroute für die Zukunft verraten. Demnach will der Hersteller künftig ausschließlich auf Android als Betriebssystem setzen.

"Das Priv ist im Grunde unser Übergang zum Android-Ökosystem", sagte Damian Tay aus dem Produktmanagement bei der Vorstellung des Smartphones in Indien, berichtet die Economic Times. Im Laufe der kommenden Monate soll Android noch sicherer gemacht werden, um dann künftig auf allen Smartphones des Herstellers installiert zu werden. "Im Moment haben wir BB10 und Android für unsere Smartphones", ergänzte Tay.

BlackBerry Vienna auch mit Android?

Das nächste Smartphone von BlackBerry soll unter dem Codenamen "Vienna" entwickelt werden und ersten Gerüchten zufolge wie das BlackBerry Priv mit Android als Betriebssystem ausgeliefert werden. Geleakte Renderbilder deuten darauf hin, dass in dem Gerät keine Slider-Tastatur verbaut ist. Stattdessen befinden sich die physischen Tasten voraussichtlich fest verbaut unterhalb des Bildschirms, wie es beispielsweise auch beim BlackBerry Classic der Fall ist..

Ein Ansatz von BlackBerry, um Android für die eigenen Smartphones sicherer zu machen, ist die Integration von sogenannten "kryptografischen Schlüsseln". Diese Methode hat das Unternehmen bereits beim BlackBerry Priv verwendet, und will sie offenbar für die Nachfolgegeräte noch verbessern. BlackBerry-Geräte sind vor allem bei Regierungen aufgrund der Sicherheit geschätzt – um diesem Ruf gerecht zu werden, soll das BB10 weitergeführt und laut PhoneArena auch im Jahr 2016 mit weiteren Sicherheits-Updates versehen werden. Die BlackBerry OS-Version 10.3.3 soll demnach sogar nach dem Standard der National Information Assurance Partnership (NIAP) zertifiziert werden, was laut BlackBerry-CEO John Chen einer der strengsten Sicherheitstests auf Regierungsniveau ist.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
1
Peinlich !5Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
Her damit !12Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.