BlackBerry Mercury: Haptische Tastatur in einem Teaser zur CES zu sehen

Her damit !19
So sieht die Tastatur des BlackBerry Mercury aus
So sieht die Tastatur des BlackBerry Mercury aus(© 2017 Twitter/SteveCistulli)

Das BlackBerry Mercury ist erstmals offiziell in einem Teaser zu sehen, wenngleich auch nur in Teilen. Dafür liefert das Unternehmen einen Vorgeschmack des wohl interessantesten Features und zeigt die haptische Tastatur.

Nur vier Sekunden lang ist der Clip, den Steve Cistulli auf Twitter veröffentlicht hat. Cistulli ist Präsident vom Unternehmen TCL, das für BlackBerry inzwischen Smartphones herstellt – wie eben das BlackBerry Mercury. Zwar ist in dem knappen Teaser nicht allzu viel von dem neuen Gerät zu sehen, dafür sieht es so aus, als zeigen die in der Vergangenheit erfolgten Leaks tatsächlich schon das Tastatur-Handy. Das Mercury selbst wird in dem Tweet übrigens nicht namentlich erwähnt; es ist allerdings unwahrscheinlich, dass TCL noch ein weiteres Eisen für BlackBerry im Feuer hat.

Leak-Echtheit offenbar bestätigt

Zudem waren Anfang Dezember 2016 zwei Fotos aufgetaucht, auf denen das BlackBerry Mercury zu sehen sein soll. Die Tastatur aus dem Teaser würde jedenfalls zu dem im Leak gezeigten Smartphone passen. Dass die offizielle Enthüllung dann zur CES 2017 erfolgen soll, hatte Cistulli nur wenige Tage später bekannt gegeben – und deutete gleichzeitig etwas Revolutionäres an. Ende Dezember folgte dann ein weiterer Leak, diesmal mit einem Screenshot.

Daraus geht hervor, dass die Auflösung des BlackBerry Mercury bei 1620 x 1080 Pixeln liegen soll. Wie bei den Vorgängern des BlackBerry Mercury verzichtet das Unternehmen also auf ein Bildschirmformat von 16:9, wobei der Zuschnitt nicht ganz so extrem ausfällt wie beim 1:1-Screen des "QUERTZ-Quader" BlackBerry Passport. Die CES 2017 findet offiziell vom 5. bis 8. Januar in Las Vegas statt. So mancher Hersteller stellt seine Neuheiten jedoch schon früher vor. Ob auch BlackBerry dazugehört, bleibt abzuwarten, in jedem Fall dürfte die Ankündigung aber nicht mehr lange hin sein.


Weitere Artikel zum Thema
Echt jetzt? Auf diesen Bildern soll der Apple-Fern­se­her zu sehen sein
Marco Engelien
Per Apple TV bringt Apple Inhalte auf den Fernseher
Das neue Apple TV könnte 4K unterstützen und den Bildschirm gleich mitliefern. Denn Apple soll am eigenen Fernseher arbeiten. Was ist dran am Gerücht?
Movie­pass: Netflix-Grün­der arbei­tet an Kino-Flatrate für 10 Dollar im Monat
Lars Wertgen
Rettet das Netflix-Modell die Kinowelt?
Revolutioniert Mitch Lowe die Kinowelt? Der Netflix-Mitgründer bringt Filmfans für 9,95 Dollar im Monat auf Wunsch täglich in die Kinos.
So sieht das LG V30 aus
Guido Karsten1
Die Vorderseite des LG V30 besteht wie beim LG G6 fast nur aus Display
Knapp zwei Wochen vor der Vorstellung des LG V30 ist das Design geleakt. Ein Bild von Evan "evleaks" Blass zeigt das Gerät von fast allen Seiten.