BlackBerry Priv: Offizielle Produktseite verrät kurzzeitig Specs und Preis

Her damit !11
Die Tastatur des BlackBerry Priv lässt sich bei Bedarf ausfahren
Die Tastatur des BlackBerry Priv lässt sich bei Bedarf ausfahren(© 2015 YouTube/BlackBerry)

Das BlackBerry Priv ist kurzzeitig im Shop der offiziellen Homepage aufgetaucht. Inzwischen ist die Seite zwar wieder offline, Informationen zum Preis sowie neue Hardware-Details zum Priv sind dennoch weiterhin im Netz zu finden.

Zwar sind auf der BlackBerry-Webseite bereits einige Details zur Hardware aufgelistet, verraten aber noch nicht sämtliche Specs. So war etwa die Bildschirmgröße von 5,4 Zoll bekannt, die Auflösung jedoch nicht. Droid Life berichtet aber, dass die inzwischen offline genommene Shopseite des BlackBerry Priv eine QHD-Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln bestätigte.

Auslieferung ab Mitte November

Welcher Prozessor zum Einsatz kommen wird, war ebenfalls unbekannt – bis jetzt: Es handelt sich demnach um einen Snapdragon 808, wie er beispielsweise auch im Spitzen-Smartphone LG G4 verbaut ist. Diesem stehen laut Datenblatt 3 GB Arbeitsspeicher zur Seite; der interne Speicher beläuft sich auf 32 GB – per SD-Karte um bis zu 2 TB erweiterbar. Die Kapazität des 3410-mAh-Akku war ebenfalls schon bekannt. Neu ist die Information, dass er Quick-Charge 2.0 unterstützt.

Die Shopseite nannte für das BlackBerry Priv auch einen Preis, vorerst allerdings nur für die USA: 749 Dollar soll das Slider-Smartphone mit besonderen Sicherheitsfeatures dort kosten. Hierzulande wird der Preis voraussichtlich etwas höher liegen. Ab wann das Unternehmen Vorbestellungen offiziell zulässt, ist unbekannt. Die Auslieferung wird aber wohl erst nächsten Monat ab dem 16. November erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !5Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten7
Naja !11Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !9Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.