Das Google-Phone kommt 2016: mehr Kontrolle über Design und Hardware

Her damit !57
Das aktuelle Nexus 6P kommt von Huawei.
Das aktuelle Nexus 6P kommt von Huawei.(© 2015 CURVED)

Was über Jahre im Gespräch war, soll noch 2016 passieren: Google will ein selbst designtes Smartphone auf den Markt bringen.

Apple gegen Google, dieser Vergleich hinkte schon immer. Denn während Apple mit dem iPhone immer eigene Hardware auf dem Markt gebracht hat, arbeitet Google bei den Nexus-Smartphones immer mit anderen Herstellern zusammen. Es gab zum Beispiel das Samsung Galaxy Nexus oder das Motorola Nexus 6. Die aktuellen Geräte Nexus 6P und Nexus 5X stammen von Huawei und LG. Ein Google-Smartphone, über das das Unternehmen die volle Kontrolle bei der Herstellung hatte, gab es so noch nicht. Bis jetzt. Denn wie The Telegraph berichtet, will Google noch in diesem Jahr ein eigenes Gerät verkaufen.

Einer Google-Quelle zufolge soll das Unternehmen dabei mehr Kontrolle über Faktoren wie Ausstattung und Design haben. Auf der Codeconference Anfang Juni 2016 erklärte Google-CEO Sundar Pichai noch, es ginge dem Unternehmen darum, bei den Herstellern von Nexus-Geräten ein größeres Mitspracherecht für diese Aspekte zu haben. Nun soll es offenbar zusätzlich zu den neuen Nexus-Geräten, die 2016 unter den Codenamen Marlin und Sailfish von HTC gefertigt werden, ein Google-Phone geben. Dass das Unternehmen sich nicht nur mit Software auskennt, hat es bereits mit Produkten wie dem Chromecast, dem Pixel C oder dem Chromebook Pixel bewiesen.

Android vor dem Wandel

Sollte das Smartphone wirklich kommen, dürfen sich Nutzer wohl auf das reinste Android-Erlebnis aller Zeiten freuen. Schnelle System-Updates und eine auf die Hardware abgestimmte Software scheinen garantiert. Dass das nicht allen gefällt und besonders etablierten Herstellern vor den Kopf stößt, ist logisch. Aber mit denen liegt Google, wenn auch nicht so offen und direkt ausgesprochen, im Clinch.

Der Grund: Einige großen Marken lassen sich oft viel Zeit, das aktuelle Android-System für ihre Geräte anzupassen. Bei Google schaut man mittlerweile ganz genau darauf, welche Hersteller Updates wie schnell umsetzen. Sollte es in dieser Sache zum Eklat kommen, haben Samsung und Huawei, immerhin Nummer 1 und Nummer 3 der Welt, bereits laut darüber nachgedacht, künftig auf eigene Betriebssysteme zu setzen.

Kommt Android Silver doch?

Ein Schlag für Google? Kann sein, muss aber nicht. Denn zumindest die Nexus-Smartphones bewarb das Unternehmen in der Vergangenheit – wenn überhaupt – nur halbherzig. Samsung ist das Gegenbeispiel: Bei den Südkoreanern stehen unter anderem hochkarätige Fußballspieler wie Mario Götze unter Vertrag. Mit einem eigenen Smartphone könnte sich die Strategie aber auch bei Google ändern. Dem Vernehmen nach will das Unternehmen besonders Apple im Bereich der Premium-Smartphones Konkurrenz machen. Dazu gehören auch groß angelegte Kampagnen und das besondere Nutzererlebnis.

Eine ähnliche Initiative war 2014 unter dem Namen "Android Silver" schon einmal im Gespräch – damals allerdings noch mit Geräten von anderen Herstellern. Vielleicht lässt Google dieses Konzept fürs eigene Smartphone wieder aufleben. Android Silver sah vor, dass Nutzer sich Ihr Gerät bereits beim Kauf im Geschäft mit Hilfe einer Servicekraft einrichten und rund um die Uhr Zugang den Telefon-Support kontaktieren konnten.


Weitere Artikel zum Thema
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.
Nokia kündigt offi­zi­ell Rück­kehr ins Smart­phone-Geschäft für 2017 an
Michael Keller
Her damit !7So bunt wie das Lumia 1520 werden künftige Nokia-Smartphones vermutlich nicht
Nun ist es offiziell: Nokia wird im ersten Quartal 2017 wieder in den Markt mobiler Geräte einsteigen – mit Smartphones.
Die besten Weih­nachts­ge­schenke für Väter
Marco Engelien
Die volle Drohnung unterm Weihnachtsbaum
Auch Papa freut sich über das richtige Geschenk zu Weihnachten. Wenn Ihr noch nicht wisst, was Ihr Eurem alten Herrn schenken sollt, klickt hier.