Das iPhone 8 sieht Euch auch im Dunkeln

Her damit25
Die Frontkamera könnte mit einer Gesichtserkennung beim iPhone 8 Touch ID ablösen
Die Frontkamera könnte mit einer Gesichtserkennung beim iPhone 8 Touch ID ablösen(© 2017 YouTube.com/Danny Winget)

Wenige Wochen vor der mutmaßlichen Vorstellung des iPhone 8 erreichen uns neue Gerüchte. Dieses Mal kommen sie aus Korea und betreffen die Gesichtserkennung des Apple-Smartphones. Sie soll noch leistungsfähiger sein als bisher angenommen.

Spätestens seit der unabsichtlichen Veröffentlichung der HomePod-Firmware gilt es als sicher, dass das iPhone 8 eine Gesichtserkennung unterstützen wird. Zum Einsatz kommen soll sie wohl nicht nur zur Entsperrung des Gerätes, sondern auch bei der Authentifizierung im Rahmen von Apple Pay. Bedenken darüber, dass die Bestätigung von Bezahlvorgängen mit dem Gesicht in der Praxis wenig komfortabel sein könnte, zerstreut nun ein Bericht des Korea Herald.

Dank Infrarot-Technologie: Gesichtserkennung im Dunkeln

Wie die südkoreanische Tageszeitung auf Ihrer Webseite schreibt, soll das iPhone 8 Gesichter innerhalb von Mikrosekunden erkennen können. Doch damit nicht genug: Laut dem Wall Street Journal soll der Einsatz eines Infrarotsenders außerdem die Gesichtserkennung im Dunkeln oder sogar bei Nacht möglich machen: Tausende für das menschliche Auge unsichtbare Infrarot-Punkte werden dazu auf das Gesicht projiziert und von der Kamera des Smartphones analysiert.

Sollte sich darüber hinaus noch bewahrheiten, dass das iPhone 8 Gesichter auch im Liegen erkennt, hätte Apple die Technologie auf ein ganz neues Level gehoben. Doch auch die Konkurrenz schläft nicht. Qualcomm hat bereits Chipsätze angekündigt, die Ähnliches leisten können. Es dürfte also nicht allzu lange dauern, bis auch Android-Geräte eine äußerst zuverlässig 3D-Gesichtserkennung bieten werden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11 ist da: So wenig kosten iPhone Xr und iPhone 8 ab sofort
Lars Wertgen
Nicht meins38Apple senkt auch das iPhone Xr im Preis
Apple hat die Preise für seine älteren Handys angepasst: Das iPhone Xr und iPhone 8 sind deutlich günstiger als vor der Präsentation des iPhone 11.
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Gefällt mir6Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iOS 14: Ist Apple bald der beste Wetter­frosch?
Michael Keller
Auf dem iPhone 5s wird iOS 14 zwar nicht mehr laufen – vielleicht aber "Dark Sky"
Apple kauft die Wetter-App "Dark Sky", die unter iOS 14 auf dem iPhone zum Standard werden könnte. Für Android-Nutzer hingegen sieht es düster aus.