Das ist das Galaxy Note 8. Echt. Zu 90 Prozent.

Mittlerweile wurde das Galaxy S8 offiziell enthüllt. Nächster Halt für Leaker und Designer: Das Galaxy Note 8, das voraussichtlich im Herbst 2017 erscheint. Es ist bereits ein Design-Konzept aufgetaucht, das dem wirklichen Aussehen des kommenden Samsung-Phablets zu weiten Teilen entsprechen soll – mit einer optischen Abweichung von knapp zehn Prozent. Echt.

Das von Techconfigurations verbreitete Konzept soll auf Basis der aktuellen Gerüchte zum Galaxy Note 8 entstanden sein, die bisher durch das Netz kursieren. Dabei ist sich die Seite ganz sicher: So sieht das nächste Phablet von Samsung mit S Pen wirklich aus! Womöglich sind sowohl die Bilder als auch das Video deshalb mit der Bemerkung "Finales Design, zu 90 Prozent akkurat" versehen.

Samsung meets Sony

Demnach soll das Galaxy Note 8 ähnlich aussehen wie das Galaxy S8: Das "Infinity Display" ist um die Seiten gebogen, oben und unten vom Screen sind nur schmale Ränder zu sehen. Als Material für das Gehäuse werde Glas und Metall verwendet, der Fingerabdrucksensor ist erneut auf der Rückseite neben der Kamera zu sehen. Allerdings wirkt das gerenderte Note 8 deutlich eckiger als das S8: Womöglich ist hier das uneheliche Kind der Samsung Galaxy Smartphones und der eher kantigen Sony Xperia-Reihe abgebildet – doch das Konzept soll ja auch nur zu 90 Prozent akkurat sein.

Das Galaxy Note 8 verfügt laut dem Designer über einen Bildschirm, der eine Diagonale von 6,4 Zoll besitzt und in 4K auflöst. Verbaut werde der Snapdragon 835-Chipsatz zusammen mit 6 GB RAM und bis zu 256 GB internem Speicher, wie es Gerüchten zufolge der Fall sein soll. Während das Galaxy S8 jedoch einen Screen mit einem Seitenverhältnis von 18:9 besitzt, wirkt das von Techconfigurations vorgestellte Konzept-Note 8 wie ein Smartphone im 16:9-Format. Womöglich erscheint es gerade deshalb sehr breit und klobig.

Noch dauert es voraussichtlich über ein halbes Jahr, bis das Galaxy Note 8 offiziell zu 100 Prozent vorgestellt wird. Es dürfte uns also schon sehr wundern, wenn dieses Konzept bereits mit einer hohen Präzision von 90 Prozent das kommende Samsung-Phablet abbildet. Echt.