Das Samsung Galaxy S8 und S8 Plus im Vergleich: der haarfeine Unterschied

Her damit !9
Samsung Galaxy S8 und S8 Plus
Samsung Galaxy S8 und S8 Plus(© 2017 Samsung)

Samsung hat das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus vorgestellt. Wir verraten Euch, ob es neben der Bildschirmgröße noch weitere Unterschiede gibt.

Dass es zu einem Top-Gerät auch ein größeres Plus-Modell gibt, hat sich bei vielen Herstellern längst etabliert. Oftmals unterscheiden sich beide Smartphones dann auch nicht nur in der Display-Größe. Bei Apple zum Beispiel bietet das iPhone 7 Plus im Vergleich zum iPhone 7 eine Dual-Kamera. Bei Huawei sind das Huawei nova und das Huawei nova Plus optisch sogar komplett unterschiedlich. Da stellt sich natürlich die Frage: Wie sieht es eigentlich beim Samsung Galaxy S8 und dem Galaxy S8 Plus aus?

Da passt ein Haar zwischen

Schließlich hat Samsung mit dem S7 und dem S7 Edge 2016 selbst zwei Smartphones auf den Markt gebracht, die sich zumindest äußerlich deutlich voneinander unterschieden haben. Das eine hatte einen flachen 5,1-Zoll-Bildschirm, das andere ein gekrümmtes Display mit einer Diagonale von 5,5 Zoll. Diesen Unterschied bei der Bauart des Bildschirms gibt es mit der neuen Generation nicht mehr, beide kommen mit gebogenem Display.

Das Galaxy S8 Plus (unten) ist etwas größer und schwerer als das Galaxy S8.(© 2017 CURVED)

Unterschiede gibt es natürlich bei den Abmessungen. Während das normale Galaxy S8 mit 5,8 Zoll großem OLED-Screen kommt, stattet Samsung die Plus-Variante mit einem 6,2-Zoll-Panel aus. In den Maßen spiegelt sich das wie folgt wider: Das S8 misst 148.9 x 68.1 x 8.0 Millimeter (mm), das S8 Plus 159.5 x 73.4 x 8.1 mm. Das große Smartphone ist wegen des Displays also nicht nur länger und breiter, sondern auch eine Nuance dicker als das kleine. Aufgefallen sind uns die 100 Mikrometer im Hands-on aber nicht. Wie auch? Das entspricht ungefähr der Dicke eines menschlichen Haares. Dass das Galaxy S8 Plus durch das größere Gehäuse mit 173 Gramm etwas schwerer ist als das S8 (155 Gramm), ist keine Überraschung.

Die technischen Unterschiede

Auch bei der Technik gibt es ein paar kleine Unterschiede. So ist zwar die Display-Auflösung bei beiden Geräten mit 2960 x 1440 Pixeln gleich. Weil das S8 Plus allerdings den größeren Bildschirm hat, ergibt sich eine andere Pixeldichte. Während das S8 auf 570 Pixel pro Zoll (ppi) kommt, schafft das S8 Plus "nur" 529 ppi. Diese Differenz ist auf dem Papier zwar vorhanden, mit dem Auge aber natürlich nicht erkennbar. Darüber hinaus braucht der größere Bildschirm obendrein mehr Strom. Deswegen kommt das Plus-Modell mit einem 3500-mAh-Akku. Beim S8 verbaut Samsung einen Akku mit 3000 mAh.

Ansonsten sind das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus gleich ausgestattet. In beiden stecken ein Exynos 8895, vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 Gigabyte erweiterbarer Speicher. Beide sind nach IP68 wasserdicht und bieten eine Schnellladefunktion. Auch die Software ist identisch. Der einzige Unterschied, den es zwischen beiden Smartphones noch gibt, ist der Preis. Das Galaxy S8 kostet 799 Euro während das größere Display und der größere Akku des S8 Plus Euch 100 Euro Aufpreis kosten. Ab dem 28. April kommen die Geräte regulär in den Handel.

Einen direkten Vergleich der beiden neuen Modelle aus dem Hause Samsung, dem Samsung Galaxy S8 und Samsung Galaxy S8 Plus, könnt ihr hier finden!


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !11Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.