Diese Apple-Produkte erwarten uns noch in diesem Jahr

Supergeil !54
Neue iPhones, neue iPads: Was stellt Apple vor?
Neue iPhones, neue iPads: Was stellt Apple vor?(© 2014 CURVED)

Dieses Jahr hat uns schon einiges an Apple-Neuheiten gebracht: Seit rund fünf Wochen ist die Apple Watch im Handel, am 30. Juni ist Apples Streaming-Dienst Apple Music online gegangen und ein komplett neues 12-Zoll-MacBook hat uns 2015 ebenfalls bereits beschert. Doch das dürfte noch nicht alles gewesen sein: Auch in den kommenden sechs Monaten haben wir das ein oder andere Produkt aus Cupertino zu erwarten.

Neue iPads im Herbst: mehr Leistung

Traditionsgemäß stehen uns von Apple in den letzen Jahren meist im Oktober neue iPads ins Haus. Mit dem ersten iPad Air und dem iPad mini wurden dabei 2013 beziehungsweise 2012 sogar neue Kategorien für das Apple-Tablet eingeführt. 2015 könnte nun die Zeit des iPad Pro (gemunkelt wurde und wird auch über den Namen iPad Air Plus) gekommen sein, auch wenn mancher schon gar nicht mehr recht an ein solches Produkt glauben mag. Generell vermutet man derzeit noch immer eine Display-Größe zwischen 12,2 und 12,9 Zoll für das iPad Pro. Neu befeuert wurden die Spekulationen um ein solches Gerät in jüngster Zeit zudem durch die Tatsache, dass ein iOS-Entwickler Hinweise neue, größere Tastatur-Layouts in iOS 9 entdeckt hat.

Während ich Anfang 2014 ein iPad Pro noch als durchaus realistisch empfand und auch Ende letzten Jahres ein großes Apple-Tablet noch immer für denkbar hielt, habe ich mich in diesem Zusammenhang doch stets gefragt, welche Marketing-Strategie Apple für ein solches Gerät fahren würde. Wo sollte es preislich eingeordert werden? Würde ein MacBook (Air) durch ein solches Gerät überflüssig? Mittlerweile ist die Skepsis in Bezug auf ein großes Profi-iPad dann doch gewachsen, da zwischen dem MacBook Air, dem neuen MacBook, einem großen iPhone 6 Plus und den aktuellen iPad-Modellen weniger Platz als jemals zuvor für ein Riesen-Tablet zu sein scheint. Dennoch: Vom Tisch ist das iPad Pro noch nicht. Ob ein solches Tablet jedoch die schwindenden Absatzzahlen der Sparte aufhalten könnte, steht noch einmal auf einem ganz anderen Blatt. Weitere Gerüchte um die mögliche Hardware-Ausstattung eines iPad Pro haben wir für Euch im Übrigen hier zusammengefasst.

Ein Service-Update für das iPad Air in Form eines iPad Air 3 sollten wir indes in diesem Herbst in jedem Fall erwarten können. Nicht zuletzt, weil iOS 9 mit seinen neuen Multitasking-Fähigkeiten teilweise eine hohe Prozessor-Power voraussetzt, liegt es dabei nahe, dass Apple dem nächsten iPad Air einmal mehr einen neuen Prozessor in Form einer Apple-A9-Variante spendiert. Und wer weiß: Möglicherweise könnte Apple ja auch versuchen, der allgemeinen Tablet-Müdigkeit mit einem Preissturz entgegenzuwirken. So würden vielleicht auch einige iPad-Anwender, die ihr Gerät aus mangelndem Interesse seit mehreren Generationen nicht erneuert haben, Interesse an einem neuen Modell bekommen.

Apple TV: Passend zur TV-Saison?

Ich habe an dieser Stelle bereits darüber geschrieben, was ein neues Apple TV können sollte: eine neue Fernbedienung, Siri-Integration und ein verbessertes Content-Angebot gehören dabei zu den Pflicht-Features. Und ich wage an dieser Stelle die Prognose, dass uns eine neue TV-Box als „One more thing“ bei einem iPad-Event im Herbst präsentiert werden wird. Generell ist Apple TV als Entertainment-Box für das Wohnzimmer (auch wenn es dank HomeKit immer mehr zum digitalen Hub auch in anderer Beziehung wird) eher ein „Herbst“- als ein „Sommer“-Gerät, starten doch zum Beispiel auch viele neue TV-Serien und Staffeln in den USA traditionsgemäß, wenn es auf die Feriensaison im letzten Jahresdrittel zugeht.

Das nächste iPhone: besseres Innenleben

Keine Apple-Roadmap für die zweite Hälfte eines Jahres ohne neue iPhones, die ebenfalls im Herbst zu erwarten sind. Äußerlich wird Apple die iPhone-6- und iPhone-6-Plus-Nachfolger dabei kaum verändern, so wie es derzeit scheint. 9to5mac hat aktuelle neue Bilder veröffentlicht, die das Gehäuse eines iPhone 6s zeigen und aus der Produktion des nächsten iPhone-Modells stammen könnten. Ist das der Fall, haben wir keinerlei äußere Veränderungen zu erwarten, im Inneren würde das neue Modell jedoch ein Update erfahren. Als neues Feature für den iPhone-6-Nachfolger ist derzeit Force Touch im Gespräch, weiterhin geht man davon aus, dass die kommenden iPhone-Modelle mit 2 GB Arbeitsspeicher und einer 12-Megapixel-Kamera aufwarten können.

Ob Apple tatsächlich noch einmal sein iPod-Line-up überarbeiten wird (es wäre das erste Mal seit 2012), scheint fraglich, im Fall des iPod touch jedoch nicht ausgeschlossen. So ist es durchaus möglich, dass der iPhone-Hersteller im Nachklang zum Launch seines Streaming-Dienstes Apple Music das bereits ein wenig betagte Innenleben des Multimedia-Players noch einmal auffrischen und dem Gerät neue Farben spendieren könnte.

Neue iMacs kommen

Bis auf die Veröffentlichung des 27-Zoll-iMacs mit 5K-Auflösung im vergangenen Jahr hat sich seit 2013 kaum etwas in Sachen iMac getan, was sich noch in diesem Jahr ändern sollte. Es ist zu erwarten, dass Apple die aktuellen Modelle schon bald auf Intels Broadwell-Chips umstellen wird, sodass Interessenten vielleicht noch ein wenig mit dem Kauf warten sollten.

Darüber hinaus haben Code-Schnipsel in der aktuellen Betaversion des kommen Mac-Betriebssystem OS X El Capitan offengelegt, dass Apple der iMac-Serie zukünftig auch ein 21,5-Zoll-Modell mit Retina-Display hinzufügen wird. Hier wird man allem Anschein nach allerdings auf eine 4K-Auflösung (4096 x 2304 Bildpunkte) setzen.

Fazit: ein heißer Herbst

Die zwei Jahreshälfte wird uns in Sachen Apple-Produkten zwar nicht gerade eine weitere neue Produktkategorie wie die Apple Watch präsentieren, aber einige mehr oder weniger interessante Updates parat halten. Als Highlight könnten sich ein neues Apple TV und zugehörige Content-Angebote erweisen (wobei fraglich sein dürfte, wann und wie diese Inhalte auch in Deutschland verfügbar sind). Außerdem darf man sich mit iOS 9, OS X El Capitan und watchOS 2 auf kostenlose Updates für Apple-Produkte freuen, die neue Features auch auf bereits erhältliche Geräte bringen.


Weitere Artikel zum Thema
Ab 599 Euro: "Spark" ist DJIs erste Selfie-Drohne
Guido Karsten
DJI Spark YouTube DJI
DJI hat eine neue Drohne vorgestellt: "Spark" ist besonders auf Selfies ausgelegt und sehr viel kleiner als die bisherigen Modelle des Herstellers.
Xbox Game Pass: Micro­softs Netflix für Video­spiele ist da
1
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf namhafte Games
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf eine Games-Bibliothek mit monatlich wechselnden Titeln. Ab Juni startet der Abo-Dienst auch in Deutschland.
MateBook X, Surface Laptop und MacBook Pro im Vergleich: flinke Flach­män­ner
Marco Engelien4
Surface Laptop, MateBook X, MacBook Pro
MacBook Pro und Surface Laptop bieten viel Leistung in kompakten Gehäusen. Neu in dieser Riege ist das Huawei MateBook X. Zeit für einen Vergleich.