Galaxy A (2018) könnten fast so leistungsstark wie das Note 8 werden

2018 soll die Performance des Galaxy Note 8 nur noch auf Mittelklasse-Niveau liegen
2018 soll die Performance des Galaxy Note 8 nur noch auf Mittelklasse-Niveau liegen(© 2017 CURVED)

Die Galaxy A-Smartphones für 2018 könnten viel Leistung besitzen: Gerüchten zufolge wird in einigen Modellen ein Chipsatz verbaut, der eine ähnlich hohe Performance besitzt, wie der im Galaxy Note 8 enthaltene. Allerdings handle es sich bei dem neuen SoC dennoch nur um einen Chip für Mittelklasse-Geräte: Werden die nächsten Top-Android-Smartphones im kommenden Jahr also so schnell wie das iPhone X sein?

Für die in 2018 erscheinenden Ausgaben des Galaxy A3, Galaxy A5 und Galaxy A7 soll Samsung an gleich zwei Chipsätzen arbeiten, wie GizmoChina berichtet. Laut Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind, werden in einigen Regionen der Exynos 7885 oder der Exynos 9610 verbaut. Letztgenannter Chip besitzt angeblich eine ähnliche Performance wie der Exynos 8895, der beispielsweise hierzulande im Galaxy Note 8 zum Einsatz kommt. Samsungs neue Mittelklasse könnte damit auch ebenso flott wie ein Smartphone mit Snapdragon 835 sein.

Großer Leistungssprung in Kürze?

Samsungs Exynos 9610 soll wie aktuelle Top-Chipsätze im 10-nm-Verfahren hergestellt werden. Der 64-bit-SoC besitzt angeblich vier "ARM Cortex A73"-Kerne, die mit 2,4 GHz getaktet sind, und vier effiziente A53-Kerne mit einer noch unbekannten Taktung. Seine Performance sei ähnlich zum Snapdragon 660 von Qualcomm. Beim Exynos 7885 handle es sich hingegen um einen im 14-nm-Verfahren hergestellten 6-Kern-Chipsatz, der zwei A73-Kerne mit 2,1 GHz und vier A53-Kerne besitzt.

Wenn der Leistungssprung tatsächlich bereits in der Mittelklasse so groß ausfällt, könnte es bei den Top-Chipsätzen von Qualcomm und Samsung im kommenden Jahr ähnlich aussehen. Dies ist offenbar auch nötig, um konkurrenzfähig zu bleiben: Der im iPhone X verbaute A11 Bionic mit Apples eigener GPU ist laut ersten Benchmarks beinahe doppelt so schnell wie ein Snapdragon 835.


Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.