Galaxy Alpha: Neuer Ableger mit Metallgehäuse geplant

 Samsungs neues Schmuckstück Galaxy Alpha ist ab sofort erhältlich
Samsungs neues Schmuckstück Galaxy Alpha ist ab sofort erhältlich(© 2014 CURVED)

Full-Metal-Smartphone: Wie es aussieht setzt Samsung demnächst noch mehr auf Metall, als der Hersteller dies mit dem Galaxy Alpha, dem Galaxy Note 4 und dem Samsung Galaxy Note Edge ohnehin schon geplant hat: Wie neue Informationen von SamMobile besagen, ist nämlich ein neuer Mittelklasse-Ableger des erstgenannten Smartphones in der Mache, der auf ein Gehäuse setzen wird, das vollständig aus Metall bestehen soll.

Während die bisher angekündigten Modelle nur einen Rahmen aus Aluminium besitzen, soll der neue Ableger des Samsung Galaxy Alpha vollständig in Metall gehüllt sein. Dies bringt aber nicht nur Vorteile mit sich: Wie beim iPhone 5s oder dem HTC One M8 soll demnach auch beim bisher intern nur SM-A500 genannten Gerät der Akku nicht mehr wechselbar sein. Im Gegensatz zu den beiden Spitzengeräten von Apple und HTC verbaut Samsung im neuen Alpha-Ableger allerdings keine High-End-Hardware.

Samsung SM-A500 nur mit Mittelklasse-Hardware

Wer sich also ein Spitzen-Smartphone von Samsung im vollständigen Metallgehäuse wünscht, der wird weiterhin warten müssen. So wird für das SM-A500 bisher nur ein 5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln, ein vierkerniger Snapdragon 400-Prozessor sowie eine 8-MP-Kamera hinten und eine 5-MP-Frontkamera für Selfies erwartet. Während der Akku 2330 mAh fassen soll, wird der interne Speicher mit 16 GB geschätzt. Anders als beim Galaxy Alpha soll dieser beim neuen Ableger allerdings per microSD-Karte erweiterbar sein.

Galaxy Alpha-Ableger muss auch ohne Features eines Galaxy S5 auskommen

Ein Fingerabdruck-Scanner und ein Herzschlag-Sensor sollen beim SM-A500 ebenso fehlen wie die IP-Schutzklassen-Zertifizierung für den Schutz gegen Staub und Wasser. Auf dem Papier wirkt das neue Gerät eher wie ein Testballon, mit dem Samsung sich am Design von Smartphones mit Metallgehäuse probieren möchte. Vielleicht ist genau dies aber ja auch der Plan, um dann im kommenden Jahr das Samsung Galaxy S6 entweder exklusiv oder wahlweise auch in einem Metallgehäuse anzubieten.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 naht: Zulie­fe­rer erwar­tet stei­gen­den Umsatz
Guido Karsten
Auf der Rückseite der dritten Apple Watch könnten sich auch neue Sensoren befinden
Der Apple-Zulieferer Quanta rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit einem steigenden Umsatz. Die Apple Watch Series 3 soll dann produziert werden.
LG Q8: Auch das kleine LG V20 wird nicht in Deutsch­land erschei­nen
1
Deutsche Verbraucher gingen schon beim LG V20 leer aus
Das LG Q8, eine kleine und wasserdichte Version vom LG V20, erscheint in "europäischen Schlüsselmärkten" und Asien. Deutschland zählt nicht dazu.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen1
Weg damit !5WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.