Galaxy F: Faltbare Smartphones der Konkurrenz sollen viel günstiger werden

Her damit !5
Das Design des Galaxy F ist noch nicht bekannt  womöglich sieht es auch so aus, wie in diesem Konzept
Das Design des Galaxy F ist noch nicht bekannt womöglich sieht es auch so aus, wie in diesem Konzept(© 2018 CURVED/Labs)

Das Rennen um das erste faltbare Smartphone ist noch nicht entschieden. Während Samsung mit dem Galaxy X beziehungsweise Galaxy F diesen Titel wohl erringen will, haben einige chinesische Hersteller Ambitionen, noch vor den Südkoreanern ein Gerät mit der neuen Technologie in den Handel zu bringen. Deren Modelle sollen offenbar deutlich weniger kosten.

Die chinesischen Hersteller Oppo und Xiaomi sollen einen verhältnismäßig günstigen Preis für ihre faltbaren Smartphones verlangen, wenn diese in den Handel kommen. Für umgerechnet knapp 763 Euro sollen diese erscheinen, berichtet The Investor unter Berfung auf anonyme Quellen. Zum Vergleich: Das Galaxy F von Samsung wird angeblich zum Preis von umgerechnet circa 1549 Euro zu haben sein. Damit wäre das Smartphone mehr als doppelt so teuer wie die Geräte der Konkurrenz.

Anderer Faltmechanismus günstiger?

Nun bleibt offen, wie der mutmaßliche niedrige Preis der faltbaren Smartphones von Xiaomi und Oppo zustande kommt. Womöglich ist deren Falt-Technologie an sich günstiger, die sich Gerüchten zufolge von der unterscheidet, die Samsung nutzen will. Das Modell von Xiaomi soll beispielsweise ausfaltbar sein – damit ist vermutlich gemeint, dass ein Smartphone zu einem Tablet auseinandergefaltet werden kann. Samsung soll für das Galaxy F hingegen auf einen Mechanismus zum Zusammenfalten setzen. Das Gerät könnte also eine Art Galaxy-Note sein, das ihr wie ein Klapp-Smartphone in der Mitte zuklappen/falten könnt.

Womöglich wird das erste faltbare Smartphone noch Ende 2018 erscheinen. Das Galaxy F soll bereits Anfang 2019 einen Monat nach dem Galaxy S10 präsentiert werden – und Huawei hat Ambitionen, das eigene entsprechende Gerät noch vor Samsung zu veröffentlichen. Doch auch Xiaomi und Oppo sind bemüht, möglichst bald mit dem vermutlich nächsten großen Smartphone-Trend zu gehen. Was glaubt ihr? Welcher Hersteller veröffentlicht zuerst ein faltbares Smartphone? Und könnte die Technologie wirklich zu einem großen Trend werden?


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Weih­nachtsdeal: Samsung Galaxy J3 (2017) mit 3GB Daten­vo­lu­men
ADVERTORIAL
ANZEIGEGeschenk, Weihnachten, Handy, Paket
Jetzt zuschlagen: Im CURVED Shop gibt es das Samsung Galaxy J3 mit Allnet Flat und 3GB Highspeed-Datenvolumen – und das für nur 9,99€ pro Monat. 
Xiaomi Black Shark im Test: Wie gut ist das Smart­phone mit dem Game­pad?
Alexander Kraft
Vor allem Shooter wie "PUBG" profitieren von dem Gamepad – aber längst nicht alle.
8.6
Das Xiaomi Black Shark ist zwar nicht das erste Gaming-Smartphone, aber das erste mit eigenem Gamepad. Wie gut es sich damit spielt, klärt der Test.
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus: Update soll Front­ka­mera verbes­sern
Sascha Adermann
Das neuste Update für Galaxy S9 und S9 kommt ohne Sicherheitspatch für Dezember 2018
Die neuste Aktualisierung für Samsung Galaxy S9 und S9 Plus ist da. Machen die beiden Top-Smartphones künftig noch bessere Selfies?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.