Galaxy F: Samsungs faltbares Smartphone wird wohl doch erst 2019 enthüllt

Nach dem Galaxy Note 9 (Bild) könnte das Galaxy F das nächste Top-Gerät von Samsung werden
Nach dem Galaxy Note 9 (Bild) könnte das Galaxy F das nächste Top-Gerät von Samsung werden(© 2018 CURVED)

Wann stellt Samsung das Galaxy F vor? Bisher hieß es, dass der Hersteller sein erstes faltbares Smartphone noch im Jahr 2018 enthüllt. Doch nun gibt es anderslautende Gerüchte: Demnach findet die Präsentation doch erst im darauf folgenden Jahr statt.

Aktuell soll bei Samsung als Termin für die Vorstellung "Anfang 2019" im Raum stehen, berichtet T3. Nähere Informationen zu Monat oder gar Tag gibt es aber aus den Kreisen des Unternehmens offenbar noch nicht. Zuvor hatte Samsung-Chef DJ Koh angekündigt, das faltbare Smartphone auf der Entwicklerkonferenz im November 2018 vorstellen zu wollen. Einen kurzen Blick auf das Galaxy F, das auch als Galaxy X gehandelt wird, könnte es aber auf der Veranstaltung dennoch geben.

Macht Huawei das Rennen?

Anfang September 2018 hat DJ Koh in dem Interview auch Details zur Funktionsweise verraten. So soll das Galaxy F beispielsweise auch dann nutzbar sein, wenn es zusammengefaltet ist. Allerdings werde sich das Gerät in entfaltetem Zustand nicht wie ein Tablet anfühlen – trotz 7,3 Zoll in der Diagonale. Es bleibt also spannend, wie das Smartphone letztlich aussehen und funktionieren wird.

Ob Samsung durch den möglicherweise verschobenen Termin das Rennen um das erste faltbare Smartphone verliert? Gerüchten zufolge arbeiten andere Unternehmen bereits unter Hochdruck an vergleichbaren Geräten mit flexiblen Displays, so zum Beispiel auch Apple und Microsoft. Huawei will angeblich schneller als Samsung sein und sein Gerät noch im November präsentieren.


Weitere Artikel zum Thema
Den Bixby-Button könnt ihr bald auch auf Galaxy S9 und Co. frei bele­gen
Sascha Adermann
Auch auf dem Galaxy S9 Plus solltet ihr die Bixby-Taste bald frei belegen können
Samsung lenkt ein: Der Smartphone-Hersteller will künftig auch Nutzern älterer Galaxy-Flaggschiffe die Neubelegung des Bixby-Buttons gestatten
Samsung Galaxy S10 und Nokia 8 erhal­ten Digi­tal Well­being
Christoph Lübben
Das Galaxy S10 kommt ab Werk mit dem Feature Digitales Wohlbefinden
Die Übersicht über die Smartphone-Nutzung behalten: Digital Wellbeing ("Digitales Wohlbefinden") kommt auf das Galaxy S10 und einige Nokia-Geräte.
Samsung Galaxy S10 (Plus) und Galaxy S9 (Plus) im Vergleich
Jan Johannsen
Supergeil !10Optisch gibt es mit dem Loch im Display und der Triple-Kamera deutliche Unterschiede zwischen dem Galaxy S10 und dem Galaxy S9.
Das Galaxy S10 und S10 Plus locken mit Loch-Display und Triple-Kamera. Was sich im Vergleich zum Galaxy S9 (Plus) genau verändert, erfahrt ihr hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.