Codename "Great": Entwicklung des Galaxy Note 8 schreitet voran

Her damit !55
Der Nachfolger des Galaxy Note 7 soll "großartig" werden
Der Nachfolger des Galaxy Note 7 soll "großartig" werden(© 2016 SAMSUNG)

Make Galaxy Note Great Again: Dass es in diesem Jahr ein Galaxy Note 8 geben wird, haben bereits verschiedene Hinweise angedeutet. Nun soll Samsung dem Phablet einen neuen Codenamen verpasst haben, der darauf schließen lässt, dass der Hersteller Großes mit dem Gerät vorhat.

"Great" – das soll der Codename sein, unter dem Samsung das Galaxy Note 8 entwickelt, berichtet SamMobile. Zuvor hieß es, dass Samsung für das Phablet mit Eingabestift den Codenamen "Baikal" benutzen soll. Die Modellnummer des Smartphones soll "SM-N950F" lauten, wonach Samsung wie schon bei der Bezeichnung des Galaxy S8 die "4" übersprungen habe, die in Korea als Unglückszahl betrachtet wird. Der Buchstabe am Ende der Modellnummer ist je nach Region unterschiedlich, in der das Gerät erscheinen soll. Wie schon beim Galaxy S7 wolle Samsung aber nicht zu viele verschiedene Versionen herausbringen, um beispielsweise Updates schneller ausrollen zu können.

Galaxy Note 7 für Südkorea

Zur Ausstattung des Galaxy Note 8 ist derzeit noch wenig bekannt. Anfang Januar 2017 gab es das Gerücht, dass Samsung wie beim Galaxy S8 auf ein 4K-Display setzt. Auch der KI-Assistent Bixby soll demnach mit an Bord sein. Ende Januar versprach Samsungs Präsident der Smartphone-Abteilung, dass Nutzer mit dem Note 8 ein sicheres und innovatives Gerät erwarte. Um eine Rückrufaktion wie beim Galaxy Note 7 zu vermeiden, könnte Samsung Gerüchten zufolge Akkus von Konkurrent LG benutzen.

Die Quelle von SamMobile hat auch neue Informationen zu einer überholten Version des Galaxy Note 7: Nachdem es bereits Gerüchte zu einem "refurbished" Modell mit kleinerem Akku gab, hatte zumindest Samsung Indien entsprechende Pläne dementiert. Auf dem MWC 2017 hatte ein Greenpeace-Aktivist eine recycelte Version des Phablets gefordert – unter der Modellnummer "SM-N935" und dem Codenamen "Grace R" soll Samsung das Gerät tatsächlich aktuell für den südkoreanischen Markt vorbereiten. Es wird sich vermutlich bald zeigen, ob dieses Gerücht der Realität entspricht; zum Galaxy Note 8 wird es hingegen vermutlich erst im Sommer Gewissheit geben.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Update bringt AR Emojis und Super­zeit­lupe
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 8 (Bild) bekommt Features des Note 9
Das Galaxy Note 8 erhält ein großes Update, das gleich zwei neue Features im Gepäck hat. Allerdings funktionieren AR Emojis nur mit Einschränkungen.
Samsung: "My Emoji Maker" soll auf Galaxy Note 8 und Co. kommen
Francis Lido
Mit dem Galaxy S9 könnt ihr bereits Emojis von euch erstellen
Der "My Emoji Maker" steht nun offenbar auch für das Galaxy Note 8 und andere Geräte zum Download bereit. Doch es gibt einen Haken.
Galaxy Note 8: Samsung verteilt neues Sicher­heits­up­date für August 2018
Guido Karsten
Mit dem neuen Software-Update wird das Galaxy Note 8 noch etwas sicherer
Samsung hat ein Update für das Galaxy Note 8 auf den Weg gebracht. Das enthält zwar nicht Android Pie, doch verbessert es dafür die Sicherheit.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.