Galaxy S10 könnte euch mit der Zeit immer besser erkennen

Der Nachfolger des Galaxy S9 (Bild) könnte eine bessere Gesichtserkennung besitzen
Der Nachfolger des Galaxy S9 (Bild) könnte eine bessere Gesichtserkennung besitzen(© 2018 CURVED)

Es ist nun etwas wahrscheinlicher, dass bei dem Galaxy S10 eine Gesichtserkennung zum Einsatz kommt, die mit Face ID auf dem iPhone X konkurrieren kann. Samsung hat einen neuen Chipsatz vorgestellt, der zwar nicht für die eigenen High-End-Modelle gedacht ist, jedoch einen Ausblick darauf gibt, was uns mit der nächsten Generation an Top-Smartphones erwarten könnte.

Samsung hat den Exynos 9610 vorgestellt, wie das Unternehmen im eigenen Newsroom berichtet. Dabei soll es sich um einen High-End-Chip der "Exynos 7"-Reihe handeln. Dieser ist allerdings etwas langsamer als der Exynos 9810, den Samsung im Galaxy S9 und S9 Plus einsetzt. Zu den großen Neuerungen des 9610 zählt eine selbstlernende Gesichtserkennung.

Erkennung trotz Verdeckung

Selbst wenn ihr euer Gesicht zur Hälfte mit einem Schal verdeckt oder das Smartphone euch nur von der Seite erspäht, soll es euch durch den Exynos 9610 mit der Zeit erkennen können. Das ist in etwa das, was auch Face ID auf dem iPhone X bietet. Zudem ist der Exynos 9810 schon jetzt dazu in der Lage, Gesichter in 3D zu erfassen – der Nachfolger-Chip dürfte also über alle Fähigkeiten verfügen, um eine zuverlässige 3D-Gesichtserkennung zu bieten. Voraussichtlich wird die nächste Chip-Generation dann im Galaxy S10 zum Einsatz kommen.

Der Exynos 9610 soll außerdem Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 480 Bildern pro Sekunde in Full HD ermöglichen sowie bis zu 120 fps bei einer 4K-Auflösung. Noch ist nicht klar, in welchen Geräten der Chipsatz zum Einsatz kommen wird, die Produktion soll im zweiten Halbjahr 2018 starten. Womöglich werden dann Smartphones der gehobenen Mittelklasse mit dem Chip ausgestattet. Klar ist: Samsung setzt stark auf "Deep Learning". Wir sind deshalb gespannt, mit welchen Features erst das Galaxy S10 versehen sein wird.

Weitere Artikel zum Thema
Mate 20 Pro und Galaxy S10 mit glei­chem Finger­ab­druck­sen­sor im Display?
Francis Lido3
Der Nachfolger des Galaxy S9 erhält wohl einen Fingerabdrucksensor im Display
Das Mate 20 Pro könnte einen Vorgeschmack auf das Galaxy S10 bieten: Das Huawei-Flaggschiff soll den gleichen Fingerabdrucksensor erhalten.
Galaxy S10: Samsung-Patent beschreibt Finger­ab­dru­cken­sor im Display
Christoph Lübben
Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus (Bild) haben noch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
Kommt das Galaxy S10 tatsächlich mit Ultraschall-Fingerabdrucksensor im Display? Ein Patent deutet nun darauf hin.
Galaxy S10: Drei Vari­an­ten und Finger­ab­druck­sen­sor im Display erwar­tet
Christoph Lübben1
Viele Details über das Galaxy S10 sind noch verborgen
Galaxy S10 in dreifacher Ausführung: Erneut heißt es, dass Samsung mehrere Modelle plant und zwei mit einem Fingerabdrucksensor im Display ausstattet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.