Galaxy S6, S6 Edge und S6 Edge Plus: Android 6.0 soll im Februar kommen

Peinlich !88
Nutzer des Galaxy S6 und des Galaxy S6 Edge (rechts) sollen nicht mehr lange auf Android 6.0 Marshmallow warten müssen
Nutzer des Galaxy S6 und des Galaxy S6 Edge (rechts) sollen nicht mehr lange auf Android 6.0 Marshmallow warten müssen(© 2015 CURVED)

Besitzer des Galaxy S6, Galaxy S6 Edge und Galaxy S6 Edge Plus dürfen sich womöglich schon bad über das Update auf Android 6.0 Marshmallow freuen. Während Samsung die Aktualisierung für seine Top-Smartphones noch in einer geschlossenen Beta testet, soll schon ein genauer Rollout-Terminplan existieren. Ein nun geleaktes Dokument könnte bereits die jeweiligen Release-Zeitpunkte für die einzelnen Samsung-Modelle aufzeigen.

In der Auflistung – die womöglich Teil eines Update-Fahrplans von Samsung ist – zeigt die ungefähren Rollout-Termine für die einzelnen Smartphones, wie 9to5Google berichtet. Demnach sollen im Februar 2016 das Galaxy Note 5 und das Galaxy S6 Edge Plus mit einer Aktualisierung auf Android 6.0 Marshmallow bedacht werden. Im Februar oder März werden laut der Tabelle auch Besitzer des Galaxy S6 oder Galaxy S6 Edge das Update installieren können. Schlusslichter im Rollout bilden die Modelle Galaxy S5, Galaxy Note 4 und Galaxy Note Edge, die erst im März oder April an die Reihe kommen sollen.

Update für Galaxy-Modelle noch nicht fertig gestellt

Ob es sich bei der geleakten Tabelle wirklich um ein Samsung-Dokument handelt, kann allerdings nicht gesagt werden. Selbst wenn die Angaben echt sein sollten, könnte es sich immer noch um vorläufige Termine handeln, die sich je nach Erfolg des Betatests durchaus noch nach hinten verschieben könnten.

Dennoch ist anzunehmen, dass es womöglich nicht mehr lange dauert, bis Samsung die Aktualisierung auf Android 6.0 Marshmallow für die ersten Modelle ausrollt. In unserer ständig aktualisierten Übersicht könnt Ihr selbst einsehen, wann und ob Euer Smartphone das Update auf Android 6.0 Marshmallow bekommt.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy Note 7: So schnell ist der Spei­cher
Christoph Lübben
Supergeil !50Durch den schnellen UFS-Speicher sollten Spiele auf dem Galaxy Note 7 schnell laden
Wie schnell ist der Speicher des Galaxy Note 7? Ein Test zeigt den Vergleich zu microSD Karten sowie dem Note 5 und S7 Edge.
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten1
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.