Galaxy S6 und Co.: Samsung veröffentlicht Sicherheitsupdate für Februar

Her damit !25
Das Februar-Sicherheitsupdate von Samsung richtet sich an Top-Geräte wie die Galaxy S6-Familie
Das Februar-Sicherheitsupdate von Samsung richtet sich an Top-Geräte wie die Galaxy S6-Familie(© 2015 CURVED)

Aktualisierung für die Vorzeigemodelle: Samsung veröffentlicht offenbar derzeit ein Update für seine Top-Smartphones wie zum Beispiel das Galaxy S6. Damit sollen in erster Linie Sicherheitslücken geschlossen werden.

Die Vorzeigemodelle von Samsung sollten das Update für Februar 2016 in naher Zukunft erhalten, berichtet AndroidAuthority. Wenn Ihr also ein Top-Gerät wie beispielsweise das Galaxy S6 Edge oder das Galaxy S6 Edge Plus besitzt, sollte Euch das Update bald via OTA ("Over the Air") angeboten werden. Die Aktualisierung soll alle Sicherheitslücken schließen, die Google bereits in seiner Liste für Februar aufgeführt hat. Zusätzlich soll ein Problem mit dem Zugriff auf den Speicher ausgeräumt werden; auch weitere kleine Bug-Fixes werden erwartet, die bislang noch nicht bekannt seien.

Geräte für das Update

Leider sei es laut AndroidAuthority nicht ganz klar, welche Geräte Samsung mit der Bezeichnung "Flaggschiff" genau meint. Sicher gehörten die Geräte der Galaxy S6-Reihe hinzu, ebenso wie das Galaxy Note 5, das Galaxy Note 4 und auch das Galaxy S5. Das Galaxy S4 hingegen scheint mit Hinblick auf die letzten Aktualisierungen nicht für das Update vorgesehen zu sein.

Im Zuge der Sicherheitslücke "Stagefright" hatten die Unternehmen Google und Samsung im Sommer 2015 versprochen, ihre Geräte von diesem Zeitpunkt an regelmäßig mit Sicherheitsupdates zu versorgen. Das letzte Update von Samsung war im Januar und ebenfalls am Ende des Monats erschienen. Angesichts der Vielzahl an unterschiedlichen Geräten sei es logisch, dass Samsung stets länger für den Rollout benötige als Google.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Weitere Bilder weisen auf Dual­ka­mera hin
So soll das OnePlus 5 mit Schutzhülle aussehen
Neue Render-Bilder des OnePlus 5 sind aufgetaucht. Erneut ist auch eine vertikal ausgerichtete Dualkamera auf der Rückseite des Smartphones zu sehen.
Snap­dra­gon 845: So ist der nächste Top-Chip­satz aufge­baut
Der Snapdragon 845 wird voraussichtlich die Top-Smartphones von 2018 antreiben
Details zum Snapdragon 845 aufgetaucht: Der Chipsatz soll mehr Leistung als sein Vorgänger bieten – aber keinen geringeren Energieverbrauch.
Diese MacBooks und iPho­nes repa­riert Apple ab Ende Juni nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 3Gs ist seit September 2009 auf dem Markt
Im Juni 2017 wird Apple mehrere Geräte als obsolet bezeichnen – etliche MacBooks und ein iPhone werden dann vom Hersteller nicht mehr repariert.