Galaxy S6 und Co.: Samsung veröffentlicht Sicherheitsupdate für Februar

Her damit !25
Das Februar-Sicherheitsupdate von Samsung richtet sich an Top-Geräte wie die Galaxy S6-Familie
Das Februar-Sicherheitsupdate von Samsung richtet sich an Top-Geräte wie die Galaxy S6-Familie(© 2015 CURVED)

Aktualisierung für die Vorzeigemodelle: Samsung veröffentlicht offenbar derzeit ein Update für seine Top-Smartphones wie zum Beispiel das Galaxy S6. Damit sollen in erster Linie Sicherheitslücken geschlossen werden.

Die Vorzeigemodelle von Samsung sollten das Update für Februar 2016 in naher Zukunft erhalten, berichtet AndroidAuthority. Wenn Ihr also ein Top-Gerät wie beispielsweise das Galaxy S6 Edge oder das Galaxy S6 Edge Plus besitzt, sollte Euch das Update bald via OTA ("Over the Air") angeboten werden. Die Aktualisierung soll alle Sicherheitslücken schließen, die Google bereits in seiner Liste für Februar aufgeführt hat. Zusätzlich soll ein Problem mit dem Zugriff auf den Speicher ausgeräumt werden; auch weitere kleine Bug-Fixes werden erwartet, die bislang noch nicht bekannt seien.

Geräte für das Update

Leider sei es laut AndroidAuthority nicht ganz klar, welche Geräte Samsung mit der Bezeichnung "Flaggschiff" genau meint. Sicher gehörten die Geräte der Galaxy S6-Reihe hinzu, ebenso wie das Galaxy Note 5, das Galaxy Note 4 und auch das Galaxy S5. Das Galaxy S4 hingegen scheint mit Hinblick auf die letzten Aktualisierungen nicht für das Update vorgesehen zu sein.

Im Zuge der Sicherheitslücke "Stagefright" hatten die Unternehmen Google und Samsung im Sommer 2015 versprochen, ihre Geräte von diesem Zeitpunkt an regelmäßig mit Sicherheitsupdates zu versorgen. Das letzte Update von Samsung war im Januar und ebenfalls am Ende des Monats erschienen. Angesichts der Vielzahl an unterschiedlichen Geräten sei es logisch, dass Samsung stets länger für den Rollout benötige als Google.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido4
Her damit !10Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.