Galaxy S7 Plus: Rendervideo zeigt, wie das neue Modell aussehen soll

Samsung will sein Galaxy S7 Gerüchten zufolge in mindestens zwei Ausführungen auf den Markt bringen, die sich nicht nur in Sachen Ausstattung, sondern auch in ihrer Größe unterscheiden sollen. Der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer alias OnLeaks hat nun in Kooperation mit uSwitch und dem Designer Jermaine Smit ein neues Video veröffentlicht, das einen ziemlich detaillierten Eindruck vom größeren Galaxy S7-Modell gewähren soll.

Das Rendervideo soll auf Blaupausen basieren, wie sie Hersteller von Schutzhüllen bereits vor dem Release eines neuen Smartphones erhalten. Hemmerstoffer soll das Material von seiner vertrauenswürdigsten Quelle erhalten haben. Es ist daher nicht allzu unwahrscheinlich, dass das Modell im Video wirklich dem Äußeren eines der kommenden Galaxy S7-Modelle entspricht.

Ein kleines S7 Edge und ein großes S7 Plus?

Ob Hemmerstoffer mit dem vorhergesagten Produktnamen Galaxy S7 Plus richtig liegt, kann wohl nur Samsung selbst klären. Dem Bericht von uSwitch zufolge soll es sich bei dem im Video abgebildeten Gerät aber um einen aufgebohrten S7-Ableger mit gigantischem 6-Zoll-Display handeln. Vor Kurzem wurden bereits die Maße des angeblichen Samsung Galaxy S7 Plus geleakt.

Neben dem großen Smartphone soll es auch wieder ein kleineres Modell geben, das ähnliche Abmessungen aufweist wie das Galaxy S6. Sollte Samsung es bei der Präsentation im Frühjahr bei zwei Smartphones belassen und seine aufwendig entwickelte Edge-Technologie nicht verwerfen, müsste es sich folglich beim kleineren Modell um ein Galaxy S7 Edge handeln. Spannend ist nun die Frage nach der Hardware im inneren der kommenden Samsung-Geräte. Ein Gerücht von Mitte Oktober besagte immerhin, dass es Anfang 2016 nur ein echtes Premium-Gerät und ein "Sub-Premium-Gerät" geben werde. Spätestens Ende Februar erfahren wir womöglich, was das genau zu bedeuten hat.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: "Rück­ruf"-Funk­tion für Nach­rich­ten soll "Für alle löschen" heißen
Guido Karsten
Die Entwickler von WhatsApp arbeiten schon seit geraumer Zeit am Rückruf für Nachrichten
WhatsApp lässt uns bereits Nachrichten auf unserem eigenen Smartphone löschen. Das Zurückholen von Nachrichten ist aber weiter geplant und in Arbeit.
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen
Her damit !5Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.
So sieht das LG V30 aus
Guido Karsten4
Die Vorderseite des LG V30 besteht wie beim LG G6 fast nur aus Display
Knapp zwei Wochen vor der Vorstellung des LG V30 ist das Design geleakt. Ein Bild von Evan "evleaks" Blass zeigt das Gerät von fast allen Seiten.