Galaxy S7, S7 edge und S7 edge+: Leak bestätigt Modellbezeichnungen

Her damit !88
Konzept zum Galaxy S7
Konzept zum Galaxy S7(© 2015 YouTube/Jermaine Smit)

Das Galaxy S7 soll im Februar beim MWC 2016 in Barcelona vorgestellt werden – und offenbar werden in diesem Jahr sogar gleich zwei Ableger gemeinsam mit dem neuen Premium-Smartphone präsentiert. Der Leak-Experte Evan "evleaks" Blass hat nun möglicherweise die exakten Modellbezeichnungen aller drei Geräte in Erfahrung gebracht.

Übersichtlicher wird die Produktpalette von Samsung offenbar auch 2016 nicht. Wie der Tweet von @evleaks nahelegt, soll der koreanische Hersteller in diesem Frühjahr mit dem Galaxy S7, dem Galaxy S7 edge und einem Galaxy S7 edge+ gleich drei neue Smartphones vorstellen. Letzteres Modell dürfte als Nachfolger zum erhältlichen Galaxy S6 Edge Plus zu verstehen sein, das Samsung erst im Herbst 2015 gemeinsam mit dem Galaxy Note 5 bei einem Unpacked-Event vorgestellt hat.

Drei Geräte in drei Größen

Auch wenn sich die Bezeichnungen an den Spitzengeräten von 2015 orientieren, werden das Galaxy S7 und das Galaxy S7 edge vermutlich nicht über die gleichen Display-Maße verfügen wie das Galaxy S6 und das Galaxy S6 edge. Die Bildschirme der neuen Modelle sollen sich in diesem Jahr in Ihrer Größe unterscheiden und 5,2 und 5,5 Zoll in der Diagonale messen. Die beiden Geräte, die im Frühjahr 2015 vorgestellt wurden, besitzen beide ein 5,1-Zoll-Display.

Etwas merkwürdig an dem Gerücht der unterschiedlich großen Bildschirme ist allerdings, dass der 5,5-Zoll-Bildschirm des Galaxy S7 edge kaum kleiner wäre als der des Galaxy S7 edge+, der angeblich 5,7 Zoll messen soll. Sollte es also noch mehr Unterscheidungsmerkmale geben? Frühere Gerüchte thematisierten bereits die Möglichkeit, dass Samsung ähnlich wie Sony eines seiner neuen Smartphones mit besonderen Premium-Features wie einem in 4K auflösendem Bildschirm und einem noch leistungsstärkeren Grafikprozessor ausstatten könnte. Auch ein microSD-Slot und ein wechselbarer Akku sind natürlich Features, die eine Premium-Variante auszeichnen könnten.

Spätestens am 21. Februar 2016 werden wir wohl Genaueres wissen, denn dann soll Samsung im Rahmen des MWC seine neuen High-End-Smartphones präsentieren. Einen Tag später ist dann vermutlich der ebenfalls aus Korea stammende Hersteller LG an der Reihe. Hier wird die Vorstellung des neuen LG G5 erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: "Aggres­si­ves Akku-Design" ist offen­bar schuld am Deba­kel
1
Bei einigen Nutzern hat sich das Galaxy Note 7 selbst entzündet
Noch ist die Ursache der Galaxy Note 7-Explosionen nicht offiziell bekannt. Hardware-Experten behaupten nun, den Fehler gefunden zu haben.
ZUK Edge: Galaxy S7 Edge-Konkur­rent auf Bildern zu sehen
Christoph Groth1
So soll das ZUK Edge aussehen
Das ZUK Edge ist offenbar erstmals auf Bildern geleakt: mit schmalen Rändern und Homebutton – aber ohne gebogenes Display wie im Galaxy S7 Edge.
Lenovo Phab 2 Pro: Project Tango-Smart­phone nun für 500 Euro erhält­lich
Michael Keller
Mit dem Lenovo Phab 2 Pro könnt Ihr beispielsweise Möbel vermessen
Das erste Project Tango-Smartphone ist nun auch in Deutschland erhältlich. Zum Release beträgt der Preis für das Lenovo Phab 2 Pro 499 Euro.