Galaxy S7 und S7 Edge erscheinen in drei Farben

Her damit !19
Das Galaxy S7 Edge ist in allen drei Farben zu sehen, das Galaxy S7 nur in Schwarz und Gold
Das Galaxy S7 Edge ist in allen drei Farben zu sehen, das Galaxy S7 nur in Schwarz und Gold(© 2016 Twitter/@evleaks)

Das Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge werden zum Release offenbar in mindestens drei Farben erhältlich sein. Das geht jedenfalls aus geleakten Presseillustrationen hervor, die Leak-Veteran Evan "@evleaks" Blass in zwei Tweets auf Twitter veröffentlicht hat. Demnach werden die neuen Topmodelle in Schwarz, Grau und Gold veröffentlicht, wie 9to5Google schreibt.

Noch bevor das Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge ihre offizielle Enthüllung am 21. Februar feiern, taucht immer mehr Bildmaterial zu den neuen Premium-Smartphones auf. So ist vor einigen Tagen bereits ein Foto eines S7 Edge aufgetaucht. Die Pressebilder für die Präsentation sind aber anscheinend bereits in die Hände von Evan Blass gelangt, der sie uns nicht vorenthält. Wer genau hinschaut, erkennt allerdings, dass nur das S7 Edge in Grau, Gold und Schwarz zu sehen ist. Die Standardausführung ist nur in Schwarz und Gold zu sehen. Ob das den zum Release verfügbaren Varianten entspricht, lässt Blass aber offen.

Galaxy S7 nur in Schwarz und Gold?

Die indonesische Niederlassung von Samsung hat indes bereits ein Werbevideo veröffentlicht – offiziell und ganz ohne Leak. Darin steht das Galaxy S7 Edge im Mittelpunkt oder vielmehr die Features des Smartphones mit den gebogenen Seitenkanten: So lädt das Gerät kabellos, dient als Begleiter fürs tägliche Workout und ist obendrein offenbar wasserdicht.

Das Ganze hat allerdings seinen Preis: Bisherigen Informationen zufolge soll das Galaxy S7 Edge zum Release 799,99 kosten. Das ist zwar nicht eben wenig, würde so aber weniger kosten als der Vorgänger Galaxy S6 Edge zum Launch, denn das kostete 849 Euro. Wie viel die unterschiedlichen Modelle des Galaxy S7 und S7 Edge kosten sollen, will eine niederländische Webseite in Erfahrung gebracht haben. Ob die Angaben stimmen, erfahren wir wohl schon in Kürze.

Eye candy, pt. 2. pic.twitter.com/UM6rWM6oTj — Evan Blass (@evleaks) 14. Februar 2016


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.