Galaxy S8 Active: Samsung soll an Outdoor-Modell mit großem Akku arbeiten

Im Jahr 2016 hat Samsung bereits das robuste Galaxy S7 Active veröffentlicht
Im Jahr 2016 hat Samsung bereits das robuste Galaxy S7 Active veröffentlicht(© 2016 SamMobile)

Ein robustes Vorzeigemodell für unterwegs: Offenbar arbeitet Samsung an einem Galaxy S8 Active. Diese Ausführung des kommenden Top-Smartphones soll eine höhere Laufzeit bieten und widerstandsfähiger als die herkömmliche Variante sein. Allerdings werde sie zunächst exklusiv in den USA erhältlich sein.

Unter der Modellnummer SM-G892A soll Samsung an einem Galaxy S8 Active arbeiten, wie SamMobile berichtet. Das Gerät trage den Codenamen "Cruiser": also ein gefechtsfähiges (Flagg-)Schiff, das für Reisen in weit entfernte Gewässer ausgelegt ist. Angeblich soll das Modell nach der Markteinführung zunächst jedoch exklusiv für Kunden des amerikanischen Netzanbieters AT&T zur Verfügung stehen.

Top-Smartphone für Bergsteiger

Schon das Galaxy S7 ist 2016 in einer robusten Outdoor-Variante auf den Markt gekommen. Das widerstandsfähige Gehäuse soll das Smartphone besser gegen Stürze, Schläge und Vibrationen schützen, zudem ist das Modell wasserdicht – zumindest laut Hersteller. Ein weiteres Markenzeichen dieser speziellen Ausführung ist ein großer Akku. Das Galaxy S8 Active könnte demnach auch beispielsweise für Bergsteiger geeignet sein, die ein gut gegen Kälte geschütztes Smartphone benötigen, das eine hohe Laufzeit für längere Ausflüge besitzt.

Noch ist jedoch unklar, wie das Design des Galaxy S8 Active ausfallen wird. Womöglich besitzt dieses ein etwas klobigeres Gehäuse, das jedoch den Elementen trotzen könnte. Ob Kernfeatures wie das um die Seiten gebogene Edge-Display dann immer noch zur Geltung kommen, lässt sich nicht sagen. Zumindest das S7 Active ist 2016 im Juni erschienen, deshalb ist auch mit einem Release eines robusteren S8 bereits in wenigen Monaten zu rechnen.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.