Galaxy S8: Details zu Farben und Preis bekannt

Her damit !25
So sollen Galaxy S8 und S8 Plus in Schwarz, "Orchideen-Grau" und Silber aussehen
So sollen Galaxy S8 und S8 Plus in Schwarz, "Orchideen-Grau" und Silber aussehen(© 2017 Twitter/Evan Blass)

Alle Modelle des Galaxy S8 besitzen die gleiche Vorderseite: Der Leak-Experte Evan Blass aka @evleaks hat in mehreren Tweets Informationen zum kommenden Top-Smartphone von Samsung preisgegeben. Ein Pressebild soll das Gerät in drei Farben zeigen.

Gerade erst gab es Gerüchte zu den Farbausführungen, in denen das Galaxy S8 zum Release erhältlich sein soll – nun hat Evan Blass über seinen Twitter-Account ein Bild veröffentlicht, auf dem zumindest drei der Versionen zu sehen sein sollen. Blass zufolge handelt es sich dabei um das S8 (oben) und das S8 Plus in den Farben "Black Sky", "Orchid Grey" und "Arctic Silver" (von links nach rechts). Erst vor ein paar Tagen hieß es, dass Samsung den Galaxy S7-Nachfolger auch in der Farbe "Blue Coral" herausbringen wird.

Dem geleakten Bild zufolge hat sich Samsung dazu entschieden, bei allen Farbausführungen auf eine schwarze Vorderseite zu setzen. Das habe gleich mehrere Vorteile, wie SamMobile hervorhebt: So werden zum Beispiel auf diese Weise die vielen Sensoren verborgen, die das Galaxy S8 im oberen Rand des Gehäuses besitzt. Darüber hinaus unterstreiche die schwarze Farbe die dünnen Displayränder und die Nutzererfahrung, die sich um den großen Bildschirm drehe.

Teurer als das Galaxy S7

In einem zweiten Tweet hat Evan Blass zudem erneut die Preise genannt, die Samsung zum Release in Europa für das Galaxy S8 und das S8 Plus aufrufen wird. Demnach kostet die normale Ausführung des Vorzeigemodells auch in Deutschland 799 Euro, während für das S8 Plus 899 Euro fällig werden. Diese beiden Preise waren bereits zuvor in der Gerüchteküche aufgetaucht – offenbar werden die High-End-Geräte also tatsächlich 100 Euro teurer als die Vorgänger Galaxy S7 und S7 Edge.

Erstmals sind nun auch Preise für das Zubehör bekannt: Blass zufolge soll beispielsweise die sogenannte "DeX Station" 150 Euro kosten, mit der Ihr das Galaxy S8 samt passendem Zubehör in einen PC verwandeln könnt – ähnlich wie es mit dem Lumia 950 und dem Display Dock möglich ist. Die passende Version der Virtual Reality-Brille Gear VR soll 129 Euro kosten, die Kamera Gear 360 für 229 Euro in den Handel kommen. Schon in wenigen Tagen wissen wir vermutlich mehr, wenn Samsung das Smartphone am 29. März 2017 auf einer Veranstaltung in New York offiziell enthüllt.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 9 und S8 bekom­men Sicher­heits­up­date für März 2019
Christoph Lübben
Supergeil !5Das Galaxy Note 9 (Bild) und das Galaxy S8 sind nach dem Update besser vor Angreifern geschützt
Kleines Update für zwei große Smartphones: Samsung stattet Galaxy Note 9 und Galaxy S8 mit mehr Sicherheit aus.
Galaxy S9 und Co: Ab sofort könnt ihr den Bixby-Button frei bele­gen
Guido Karsten
Supergeil !5Der Bixby-Button neben dem Lautstärkeregler des Galaxy S9 darf nun offiziell neu belegt werden
Mit dem Galaxy S8 hat Samsung den Bixby-Button eingeführt, das Galaxy S9 hat ihn auch. Wer Bixby nicht braucht, kann die Taste nun frei belegen.
Galaxy S9 und Galaxy S8: Saugt Android Pie den Akku leer?
Christoph Lübben
Das Galaxy S9 hat mit Android Pie unter Umständen eine kürzere Akkulaufzeit
Mehrere Nutzer behaupten, dass die Akkulaufzeit des Galaxy S8 und Galaxy S9 nach dem Android-Pie-Update deutlich kürzer ist. Das muss kein Bug sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.