Galaxy S8: Samsung bestätigt "gekonntes Design und verbesserte Kamera"

Her damit !148
Der Nachfolger des Galaxy S7 soll sich optisch unterscheiden
Der Nachfolger des Galaxy S7 soll sich optisch unterscheiden(© 2016 CURVED)

Das Galaxy S8 soll anders aussehen als der Vorgänger – und bessere Fotos ermöglichen: Nach dem Galaxy Note 7-Fiasko will Samsung die Aufmerksamkeit auf sein nächstes Top-Smartphone richten. So hat sich nun sogar ein hochrangiger Mitarbeiter zum Galaxy S7-Nachfolger geäußert.

Samsungs Vize-Vorsitzender Lee Jae-yong sagte zum Galaxy S8, dass es ein "gekonntes Design" und eine "verbesserte Kamera" erhalten soll, berichtet SamMobile unter Berufung auf einen Artikel des Wall Street Journal. Beide Aussagen sind keine Überraschung: Gerade die Kameraqualität ist eine Stellschraube, mit der Hersteller bei ihren neuen Vorzeigemodellen einen Kaufanreiz schaffen wollen. Bemerkenswert ist vor allem der Umstand, dass Samsung selbst sich zum Galaxy S7-Nachfolger äußert, da dass Unternehmen erst kürzlich seine Zulieferer darauf eingeschworen haben soll, keine Details zum Top-Smartphone für 2017 an die Öffentlichkeit dringen zu lassen.

Optischer Fingerabdrucksensor und randloses Display

Dass dieses Vorhaben nicht vollständig gelingt, ist angesichts des großen Interesses am Galaxy S8 verständlich. Erst unlängst machte das Gerücht die Runde, dass Samsung in dem Gerät einen optischen Fingerabdrucksensor verbauen will. Diese Technologie sei nicht nur zuverlässiger und schneller als Ultraschall, sondern kann auch unter dem Display verbaut werden. Dadurch müsste der Fingerabdrucksensor nicht mehr in den Homebutton integriert werden.

Das Galaxy S8 soll ein 5,5-Zoll-Display erhalten, das in 4K auflöst. Gerüchten zufolge könnte der Bildschirm nicht nur um die seitlichen Ränder gebogen sein, wie es beim Galaxy S7 Edge der Fall ist, sondern auch um den oberen und unteren Rand – also die gesamte Front des Smartphones einnehmen. Das Top-Gerät wird voraussichtlich im Rahmen des MWC 2017 vorgestellt und schon kurz darauf erhältlich sein. Dann wissen wir auch, was es mit dem "gekonnten Design" auf sich hat.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 6: Über eine Million Inter­es­sen­ten vor dem Release
Michael Keller
Das Nokia 6 ist offenbar nach wie vor heiß begehrt
Das Nokia 6 findet viele Interessenten: Knapp 1,4 Millionen Nutzer haben sich bislang für das Android-Smartphone registrieren lassen.
Galaxy S7 Edge: Nutzer klagen über pink­far­bene Linie auf dem Display
Christoph Groth5
Bei den betroffenen Galaxy S7-Einheiten zieht sich die pinke Linie über die rechte Display-Hälfte
Mehrere Besitzer eines Galaxy S7 Edge berichten von Anzeigefehlern in Form einer pinken Linie, die sich längs über den Bildschirm erstreckt.
OnePlus 4: Herstel­ler will lange Liefer­zei­ten künf­tig vermei­den
Guido Karsten
OnePlus-Kunden sollen bestellte Smartphones bald schneller in Händen halten
2017 hat begonnen und OnePlus hat sich noch einen guten Vorsatz überlegt: Die Lieferzeiten für OnePlus 4, OnePlus 3T und Co. sollen besser werden.