Galaxy S8: Samsung verteilt weltweit Bixby-Updates

Peinlich !5
Galaxy S8-Besitzer in Deutschland dürfen vielleicht schon bald Bixby Voice ausprobieren
Galaxy S8-Besitzer in Deutschland dürfen vielleicht schon bald Bixby Voice ausprobieren(© 2017 CURVED)

Der Release des Galaxy Note 8 naht und Samsung will offenbar zuvor noch eine Rechnung begleichen, die der Hersteller mit Nutzern des Galaxy S8 und des Galaxy S8 Plus offen hat. In Deutschland und vielen anderen Ländern soll der Hersteller Updates für seine KI-Assistenz verteilen.

Als das Galaxy S8 erschien, räumte Samsung ein, dass die Sprachsteuerung der KI-Assistenz Bixby erst später außerhalb Südkoreas funktionieren wird. Schon damals vermuteten wir, dass der Hersteller sich größte Mühe geben wird, das System bis zum Release des Galaxy Note 8 zum Laufen zu bekommen. Nun naht die Präsentation des Phablets und Samsung hat, wie SamMobile berichtet, in Deutschland und vielen weiteren Ländern damit begonnen, Updates für Bixby zu verteilen.

Bixby Voice noch nicht aktiv

Dem Bericht zufolge soll in Deutschland nach Installation der Updates bereits die Diktierfunktion von Bixby funktionieren, auch wenn die Qualität angeblich noch zu wünschen übrig lässt. Die Sprachsteuerung der smarten Assistenz auf dem Galaxy S8 läuft nach der Update-Welle weder in Deutschland noch in einem der übrigen Länder, in denen Samsung die frische Software verteilt hat.

Offen ist nun, wann Samsung endlich Bixby Voice in Deutschland aktivieren wird – und in welcher Sprache der Dienst dann genutzt werden kann. Zuletzt hieß es, dass der Hersteller die Funktion zunächst global auf Englisch nutzbar machen könnte, bevor dann nach und nach weitere Sprachen unterstützt werden. Das Galaxy Note 8 soll am 23. August vorgestellt und am 15. September veröffentlicht werden – und es ist gut möglich, dass Samsung zum Start des neuen Vorzeigemodells auch eine positive Entwicklung in Bezug auf Bixby vorweisen möchte.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.