Gear S3 und Co. sind nun mit dem iPhone kompatibel

Weg damit !9
Die Samsung Gear S3 lässt sich ab jetzt auch mit iOS-Geräten koppeln
Die Samsung Gear S3 lässt sich ab jetzt auch mit iOS-Geräten koppeln(© 2016 CURVED)

Lange Zeit waren die Smartwatches Gear S3 und Gear S2 sowie der Fitnesstracker Gear Fit 2 nur mit Android-Geräten kompatibel. Das hat sich nun geändert: Das Samsung-Betriebssystem Tizen OS funktioniert jetzt auch in Kombination mit iOS, wie SamMobile berichtet.

Um die Gear S3 oder Gear S2 mit einem iPhone oder iPad zu koppeln, benötigt Ihr die Gear S-App, die ab jetzt im Apple App Store und über iTunes kostenlos zum Download bereitsteht. Sobald Ihr diese installiert und gestartet habt, führt Euch das Programm durch den Einrichtungs-Prozess. Smartwatch und Apple-Gerät werden dabei via Bluetooth miteinander verbunden. Ihr benötigt lediglich ein iPhone 5 oder neuer, zudem müsst Ihr mindestens iOS 9.0 installiert haben. Das Programm muss permanent im Hintergrund laufen, damit die Geräte miteinander kommunizieren können.

Mehr Möglichkeiten als Android Wear

Gerade im Vergleich zu Android Wear für iOS bietet Samsung mit Tizen OS offenbar mehr Funktionen: Über die Gear S-App soll es möglich sein, den Akkustand der Gear S3 oder Gear S2 einzusehen. Zudem würden weitere Apps und Funktionen für die Wearables zur Verfügung stehen, etwa um Euch bei sportlichen Aktivitäten zu unterstützen oder Musik auf dem Gadget zu speichern. Zum Vergleich: Der Funktionsumfang bei Android Wear-Smartwatches in Kombination mit einem iPhone oder iPad beschränkt sich größtenteils auf Benachrichtigungen, Musiksteuerung und wenige Fitnesstracker-Funktionen. Abgesehen von den bereits vorinstallierten Programmen lassen sich hier keine zusätzlichen Apps installieren.

Für den Fitnesstracker Gear Fit 2 werde allerdings die Gear Fit-App zur Kopplung benötigt. Die Version für iOS lässt sich ebenfalls über den Apple App Store oder via iTunes beziehen. Offen bleibt, wie fehlerfrei Gear S3 und Co. nun mit dem iPhone oder iPad zusammenarbeiten. Bereits im September 2015 hatte Samsung ursprünglich angekündigt, dass eine Kompatibilität zu Apples Betriebssystem geplant sei. Bis zur tatsächlichen Umsetzung hat es nun etwas länger gedauert.

Weitere Artikel zum Thema
"Star Trek: Disco­very": CBS bestellt zweite Staf­fel
Guido Karsten
Star Trek Discovery startet auf Netflix
Mit "Star Trek: Discovery" gibt es endlich wieder eine neue Serie rund um Föderation, Klingonen und Co. – und die ist offenbar ziemlich beliebt.
Beats vs. Bose vs. B&W: die besten Noise-Cancel­ling-Kopf­hö­rer im Vergleich
Stefanie Enge
Schwarz, Silber, Rot: Noise-Cancelling von Sennheiser, Bose und Beats (v.li.)
Bose Quiet Comfort 35, Sennheiser PXC 550 Wireless, Beats Studio3 Sennheiser oder Bowers & Wilkins PX: Welcher Kopfhörer schirmt am besten ab?
Apple Watch X: Konzept macht die Apple-Uhr rund
Francis Lido2
Die Studie "Apple Watch X" zeigt einige interessante Ansätze
Ein Design-Team hat sich Gedanken über die Zukunft der Apple Watch gemacht. Dabei herausgekommen ist eine Studie, die nun auf YouTube zu sehen ist.