Google könnte an Einstieg ins Chip-Business interessiert sein

Supergeil !8
Google Pixel C
Google Pixel C(© 2015 Google)

Google nutzt bislang für seine Geräte wie das Nexus 5X und das Nexus 6P Prozessoren anderer Hersteller wie zum Beispiel den Qualcomm Snapdragon 810. Im Vergleich dazu verwendet Apple für seine Geräte wie das iPhone 6s und das iPad Air 2 eigene Chipdesigns. Der Vorteil: Apple kann seine Prozessoren besser an die Bedürfnisse der iOS-Software anpassen. Nun könnte Google einen ähnlichen Schritt wagen.

In einer aktuellen Stellenanzeige sucht Google nach Spezialisten, die sich mit dem Entwurf neuer Multimediachips auskennen, wie Business Insider herausgefunden hat. Das Jobangebot stammt von der Abteilung, die sich mit der Entwicklung des kürzlich vorgestellten Tablets Pixel C beschäftigt hat. Das Gesuch könnte darauf hindeuten, dass Google wesentlich tiefer als bisher in das Hardwaregeschäft einsteigen möchte.

Google könnte angepasste Chips entwickeln

Gerade wenn es um Smartphones und Tablets geht, vertraute Google bislang vollständig auf seine Partner, zu denen beispielsweise LG, Huawei oder auch Asus gehören. Doch gerade als Entwickler des Android-Betriebssystems dürfte Google ein Interesse daran haben, Chips zu entwickeln, die noch besser mit der hauseigenen Software zusammenarbeiten.

Der Chip-Analyst Jim McGregor bemerkte hierzu: "Normalerweise gebe ich nichts auf solche Stellenanzeigen. [...]Es würde mich aber nicht überraschen, wenn Google seine eigenen Chips entwickeln würde – besonders im Hinblick auf Android-Tablets, die künftig mit Geräten wie dem Surface Pro 4 oder dem iPad Pro konkurrieren müssen." Es bleibt allerdings offen, ob Google wirklich an eigenen Prozessoren arbeiten will. Das Unternehmen wollte das Stellengesuch bislang nicht kommentieren.


Weitere Artikel zum Thema
Night Sight fürs Google Pixel 3 XL auspro­biert: Tolle Fotos bei wenig Licht
Marco Engelien2
Das Pixel 3 XL macht im Dunkeln noch bessere Fotos.
Bei Tag gehört die Kamera im Pixel 3 XL zu den besten Smartphone-Knipsen. Der neue "Night Sight"-Modus sorgt nun auch im Dunklen für tolle Ergebnisse.
Google Uhr kann mit Wecker künf­tig euer Licht einschal­ten
Christoph Lübben
Mehr als Datum und Zeit: Die Google-Uhr-App erweitert die Wecker-Funktion um Routinen
Demnächst kann die Google Uhr mehr als nur einen Weckton abspielen. Routinen sollen euch die Steuerung von Smart-Home-Geräten und Co. ermöglichen.
Android-Sicher­heits­patch wirkt sich offen­bar auf den Strom­spar­mo­dus aus
Christoph Lübben
Der Energiesparmodus soll der Benachrichtigungsleiste künftig ein dunkles Design verpassen
Zwei Modi auf einen Schlag aktiviert: Mit einem Sicherheitsupdate hat Google offenbar auch eine neue Funktion für Android-Smartphones verteilt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.