Google feilt womöglich an einem Chromecast für Videospiele

Der Nachfolger des Google Chromecast Ultra soll über besseres WLAN und Bluetooth verfügen
Der Nachfolger des Google Chromecast Ultra soll über besseres WLAN und Bluetooth verfügen(© 2015 CURVED)

Google arbeitet offenbar an einem neuen Chromecast – und der könnte nicht nur ein besseres Bild, sondern auch ganz neue Funktionen mitbringen. Bei der einfachen und kompakten Form bleibt dafür wohl alles beim Alten. 

Ursprünglich ist das neue Chromecast-Modell bereits im Mai 2018 in der Datenbank der Zulassungsbehörde FCC aufgetaucht. Mittlerweile wurde das Gerät aber offenbar überarbeitet und erneut geprüft. Wie 9to5Google berichtet, soll die WLAN-Antenne verbessert worden sein. Eine weitere Besonderheit im Vergleich zu den erhältlichen Chromecast-Modellen stellt die Unterstützung von Bluetooth-Verbindungen dar.

Für Projekt "Yeti"?

Wozu Google den Streaming-Dongle mit Bluetooth ausstattet, ist dabei die spannende Frage, denn Möglichkeiten zur Nutzung gibt es viele. Denkbar wäre beispielsweise der Einsatz einer Fernbedienung, wie Amazon sie seinem Fire TV beilegt. Es wäre aber auch möglich, dass die Funkverbindung nur der Übertragung von Musik vom Smartphone an den Chromecast und schließlich auf den Fernseher dienen soll.

Die wohl aufregendste Erklärung wäre aber sicherlich Projekt "Yeti". Unter diesem Codenamen soll Google nämlich an einem eigenen Spiele-Streaming-Dienst arbeiten. Der neue Chromecast könnte dafür als Empfangsgerät am Fernseher herhalten, für die Steuerung wäre hingegen ein Controller notwendig, der im besten Fall per Bluetooth verbunden wird. Wann Google das Geheimnis lüftet, ist nicht sicher. Eine Vorstellung zusammen mit dem Pixel 3, dem Pixel 3 XL und einer Pixel-Smartwatch Anfang Oktober wäre aber durchaus denkbar.

Weitere Artikel zum Thema
Erscheint das Google Pixel 3 auch in Pink?
Michael Keller
Der Nachfolger des Google Pixel 2 (Bild) könnte farbenfroh werden
So bunt soll das Google Pixel 3 werden: Im Internet sind Hinweise auf eine Version des Smartphones in Pink aufgetaucht.
Google Pixel 3 soll in diesen drei Farben erschei­nen
Lars Wertgen
Der Nachfolger des Pixel 2 (Foto) soll in drei Farben erscheinen
Google kündigt indirekt Neuigkeiten für das Pixel 3 an – und zeigt offenbar drei Farben, in denen das Smartphone erscheinen wird.
CarPlay: So sieht Google Maps in Apples Auto­sys­tem aus
Francis Lido
Bisher war Apple Maps der einzige Kartendienst für CarPlay
iOS 12 ermöglicht es euch, Google Maps über CarPlay zu verwenden. Screenshots sollen nun die Benutzeroberfläche zeigen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.