Google Glass: Version für professionelle Anwender soll im Herbst erscheinen

Die neue Version von Google Glass soll ganz auf den Arbeitseinsatz ausgerichtet sein
Die neue Version von Google Glass soll ganz auf den Arbeitseinsatz ausgerichtet sein(© 2014 Ohio State University)

Die neue Version der Datenbrille Google Glass könnte schon bald erscheinen: Insidern zufolge plane Google die neue Version schon im Herbst 2015 auszuliefern. Sie soll exklusiv für den Einsatz an verschiedenen Arbeitsplätzen gedacht sein – und zu diesem Zweck mit spezieller Software ausgerüstet werden.

Deshalb würde der Suchmaschinen-Riese die neue Version von Google Glass derzeit an Software-Entwickler verteilen, berichtet das Wall Street Journal. Diese sollen das Wearable für den Einsatz in Umgebungen wie Krankenhäusern, Baustellen und Kraftwerken vorbereiten. Die neue Version sei vom Design her der "Explorer Edition" sehr ähnlich, könne aber an einer Vielzahl von Brillen befestigt werden.

Konsumenten-Version frühestens in einem Jahr

Es sei nicht geplant, die neue Version von Google Glass offiziell herauszubringen und einer breiten Käuferschicht zugänglich zu machen. Sie soll im Herbst ausschließlich an Betriebe ausgeliefert werden. Den Insidern zufolge könne eine neue Konsumenten-Version der Datenbrille frühestens in einem Jahr erscheinen.

Bereits vor ein paar Tagen hatte es Nachrichten zu Google Glass gegeben: Demnach soll die für professionelle Arbeitseinsätze entwickelte Version "Enterprise Edition" heißen. Diese sei zudem faltbar und robust, um in verschiedenen Umgebungen eingesetzt werden zu können, ohne kaputt zu gehen. Glaubt man den Gerüchten, soll die neue Version von Google Glass über einen besseren Prozessor und einen stärkeren Akku verfügen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X: Apple könnte güns­ti­gere Ausfüh­run­gen für 2018 planen
Michael Keller
Das Display ist das auffälligste Feature des iPhone X
Das iPhone X ist ein High-End-Smartphone – mit entsprechend hohem Preis. Apple soll erwägen, 2018 viele X-Features in günstigeren Modellen anzubieten.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben13
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.