Google plant Gegenstück zu Apples AirPods: Vorstellung mit Pixel 2 erwartet

Googles Kopfhörer sollen den AirPods von Apple ähneln
Googles Kopfhörer sollen den AirPods von Apple ähneln(© 2016 CURVED)

Nachdem die ersten Kopfhörer mit Google Assistant inzwischen verfügbar sind, könnten bereits Anfang Oktober 2017 die nächsten folgen – und zwar vom Suchmaschinenriesen höchstpersönlich. Dabei soll es sich um In-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth-Verbindung handeln – ähnlich den Air Pods von Apple.

Laut 9to5Google werden die Google-Kopfhörer sich aber zumindest in einer Hinsicht von der Apple-Konkurrenz unterscheiden: Die Ohrstöpsel sind wohl über ein Kabel miteinander verbunden, wie man es von herkömmlichen In-Ear-Modellen kennt. Lediglich das Verbindungskabel mit Klinkenanschluss würde demnach also entfallen. Angebrachter wäre daher womöglich auch der Vergleich zu einem anderen Modell aus dem Apple-Konzern: den Beats X.

Kopfhörer sollen 159 Dollar kosten

Google Assistant soll sich wie bei den Bose QC 35 II über einen dedizierten Knopf aktivieren lassen. Nach einem Druck auf die Taste stehen Euch dann offenbar alle bekannten Funktionen und Sprachbefehle zur Verfügung. Gerüchte zu den neuen Google-Kopfhörern habe es schon seit Längerem gegeben, jedoch sei auch jetzt noch nicht hundertprozentig klar, ob es überhaupt zu einer Veröffentlichung kommen wird.

David Ruddock von Android Police ist diesbezüglich wohl etwas zuversichtlicher. Ihm zufolge könnte Google die kabellosen In-Ear-Kopfhörer in der ersten Oktoberwoche vorstellen – dann vermutlich gemeinsam mit dem Pixel 2, dessen Enthüllung am 4. Oktober erwartet wird. Es wäre auch deshalb passend, da die kommenden Google Smartphones keinen Kopfhöreranschluss besitzen sollen. Auch den Preis für die AirPods-Konkurrenten hat Ruddock offenbar in Erfahrung gebracht: Zum Preis von 159 Dollar sollen die "Neckbuds" demnach in den Handel kommen.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G6 soll Android P erhal­ten – Android Q nicht mehr
Lars Wertgen
Auf monatliche Sicherheitsupdates müsst ihr bei dem Moto G6 verzichten
Das Moto G6 soll mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten, bekommt aber wohl nur wenige Updates. Immerhin Android P gibt es wohl noch.
Google Fotos für Android erhält verbes­ser­ten Video-Editor
Francis Lido
Google Fotos kann weit mehr als nur Bilder speichern
Google reicht ein Feature für die Android-Version von Google Fotos nach. Diese erhält nun wie die iOS-App einen verbesserten Video-Editor.
Galaxy S7: Oreo-Update könnte Mitte Mai erschei­nen
Francis Lido
Besitzer des Galaxy S7 müssen sich derzeit noch mit Android Nougat begnügen
Eine türkische Webseite von Samsung datiert den Oreo-Rollout für das Galaxy S7 auf Mitte Mai. Wird es diesmal tatsächlich so kommen?