GoPro Hero+ LCD: Abgespeckte Version der Action-Cam mit Touchscreen

Über den Touchscreen der GoPro Hero+ LCD könnt Ihr Videos direkt bearbeiten
Über den Touchscreen der GoPro Hero+ LCD könnt Ihr Videos direkt bearbeiten(© 2015 GoPro)

Neue GoPro-Kamera der unteren Mittelklasse: Das für seine Action-Cams bekannte Unternehmen hat die GoPro Hero+ LCD offiziell angekündigt. Außer der GoPro Hero4 Silver ist es die einzige Kamera des Herstellers, die einen eigenen Touchscreen bietet – und das zu einem günstigeren Preis.

Zuvor war es möglich, die Modelle der Hero3, Hero3+ und Hero4 mit einem LCD TouchPad auszustatten, wofür aber zum Kaufpreis noch einmal 80 Dollar hinzukamen. Mit der Hero+ LCD sollen laut Mashable nun vor allem Einsteiger angesprochen werden, die einen Touchscreen bevorzugen. Ein Feature, das ebenfalls schon die Hero4 auszeichnet, ist die Möglichkeit, die Kamera via App und WLAN oder Bluetooth mit einem Smartphone oder Tablet zu verbinden.

Editieren über den Touchscreen

Die GoPro Hero+ LCD ermöglicht Videoaufnahmen mit 80 Bildern pro Sekunde und einer Auflösung in Full-HD. Wenn Ihr die Kamera nur zum Fotografieren benutzen wollt, beträgt die Auflösung 8 MP. Über den Touchscreen könnt Ihr Fotos und Videos nach der Aufnahme direkt editieren und gestalten. Außerdem habt Ihr wie bei den höherklassigen Hero4-Modellen die Möglichkeit, bestimmte Momente zu markieren, um sie später einfacher wiederzufinden.

Die GoPro Hero+ LCD unterstützt SD-Karten bis zu einer Größe von 64 GB. Die kleine Kamera ist bis zu einer Tiefe von knapp 40 Metern wasserdicht und ermöglicht Videoaufnahmen von bis zu zwei Stunden am Stück, bevor der Akku leer ist. Der internationale Release der Action-Cam ist für den 12. Juni angesetzt. Der Einführungspreis beträgt 299 Dollar.


Weitere Artikel zum Thema
ZenFone 4: Asus stellt sechs Modelle auf einmal vor
Guido Karsten
Das Basismodell ZenFone 4 ist ein kräftig ausgestattetes Mittelklasse-Smartphone
Asus hat seine ZenFone 4-Familie vorgestellt, zu der gleich sechs Geräte gehören: Das ZenFone 4, 4 Max und 4 Selfie sowie deren drei Pro-Ableger.
Xbox One X: Vorbe­stel­lung star­tet nach der Games­com-Keynote
Guido Karsten
Die Xbox One X soll im November 2017 erscheinen
Am 20. August soll der Vorverkauf für die Xbox One X beginnen. Zum Launch wird allerdings ein wichtiger Titel fehlen.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.