HTC U11 Plus hat offenbar die gleiche Hardware wie das U11

Das HTC U11 besitzt noch breite Ränder – das soll beim Plus-Modell anders sein
Das HTC U11 besitzt noch breite Ränder – das soll beim Plus-Modell anders sein(© 2017 CURVED)

Noch vor Ende 2017 wird laut Gerüchten das HTC U11 Plus vorgestellt. Bisher ist nur wenig über das Gerät bekannt. Nun ist in einer Benchmark-Datenbank jedoch ein Eintrag aufgetaucht, der Aufschluss über die verbaute Hardware geben soll. Demnach unterscheidet sich das erwartete Smartphone von der Leistung her kaum vom bereits erhältlichen HTC U11.

Ein derzeit noch unbekanntes Gerät mit der Bezeichnung "HTC 2Q4D1" ist bei Geekbench aufgetaucht. Laut GSMArena könnte sich dahinter das HTC U11 Plus verbergen. Den Angaben zufolge besitzt es einen Snapdragon 835 und 4 GB Arbeitsspeicher. Als Betriebssystem ist Android 8.0 Oreo installiert. Der Single-Core-Score beträgt 1920 Punkte, beim Multi-Core-Score sind es 5765 Punkte.

Neue Optik, gleiche Hardware?

Falls Euch diese Leistung und die Hardware-Angaben bekannt vorkommen, liegt Ihr vermutlich richtig: Auch das seit Juni 2017 erhältliche HTC U11 hat den Snapdragon 835 und 4 GB RAM. Dafür soll die Plus-Variante ein Display besitzen, das einen Großteil der Vorderseite einnimmt und nur schmale Ränder besitzt. Angeblich ähnelt es optisch dem LG V30. Zum Vergleich: Das herkömmliche U11 hat noch "gewöhnliche" breite Ränder um den Screen herum.

Angefangen mit dem LG G6 sind 2017 viele Top-Geräte mit beinahe randlosen Displays in den Handel gekommen. Offenbar handelt es sich dabei um einen großen neuen Trend im Smartphone-Sektor. Demnach wäre es nicht verwunderlich, wenn der Hersteller aus Taiwan mit dem HTC U11 Plus ebenfalls ein entsprechendes Modell auf den Markt bringt. Am 2. November 2017 hält HTC wohl eine Präsentation ab. Es ist möglich, dass an diesem Tag die Plus-Variante der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Weitere Artikel zum Thema
Apples Weih­nachtss­pot erzählt kurze Loves­tory mit iPhone X und AirPods
Francis Lido
Die beiden Tänzer sind im wahren Leben ein Paar
Der neue Apple-Werbespot setzt auf Gefühle. Neben einem Tänzerpaar spielen darin auch zwei Apple-Produkte eine Rolle.
Das Samsung Galaxy S9 könnte es schon im Januar zu sehen geben
Guido Karsten
Wie das Galaxy S9 wirklich aussieht, erfahren wir womöglich schon Anfang 2018
Samsung gewährt uns vielleicht schon Anfang Januar einen Blick auf das Galaxy S9 und das S9 Plus. Dann findet nämlich die CES 2018 in Las Vegas statt.
So könnt Ihr dem Inter­net entkom­men – für 10.000 Dollar
Christoph Lübben1
Colonel Sanders von KFC schützt Euch mit diesem Käfig vor dem Internet
Kein Internet ist Luxus: KFC bietet einen "Internet Escape Pod" an, der Euch Zuflucht vor LTE, WLAN und Co. gewährt, sofern Uhr eine Pause braucht.