Huawei Mate 10: Hersteller will sich mit dem iPhone 8 anlegen

Der Nachfolger des Huawei Mate 9 soll noch schmalere Display-Ränder besitzen
Der Nachfolger des Huawei Mate 9 soll noch schmalere Display-Ränder besitzen(© 2016 CURVED)

Erhält das iPhone 8 ernsthafte Konkurrenz aus China? Das Huawei Mate 10 soll dem Jubiläums-iPhone in mehreren Kategorien das Wasser reichen können. Zumindest behauptet dies der CEO von Huawei.

Huawei habe es schon 2016 zum Ziel erklärt, im Smartphone-Sektor eines Tages einen größeren Marktanteil als Samsung und Apple zu erreichen. Der direkte Konfrontationskurs mit den zwei erfolgreichsten Mobile-Herstellern wird nun auch in einem Interview deutlich, das Huawei-CEO Richard Yu mit Bloomberg geführt hat. Demnach werde das Huawei Mate 10 gegen das iPhone 8 in mehreren Bereichen trumpfen.

"Ein noch leistungsfähigeres Produkt"

Yu geizt dabei offenbar nicht mit großen Worten. Das Huawei Mate 10 werde "ein noch leistungsfähigeres Produkt". Im Vergleich mit dem iPhone 8 hätte es "eine viel längere Akkulaufzeit mit einem Full-Screen-Display, schnellere Aufladegeschwindigkeit, bessere Fotografie-Fähigkeiten und viele weitere Features". Es bleibt abzuwarten, ob das Mate 10 letztendlich auch das halten kann, was Yu in dem Interview verspricht. Es ist nämlich unwahrscheinlich, dass der Huawei-CEO alle Funktionen und technischen Daten des Jubiläums-Smartphones von der Konkurrenz bereits kennt.

Schon zuvor hieß es in der Gerüchteküche, dass beim Huawei Mate 10 ein Display verbaut ist, das nahezu die gesamte Vorderseite einnimmt. Der Bildschirm messe in der Diagonale 6 Zoll und weise ein Seitenverhältnis von 18:9 auf. Als Chipsatz werde der Kirin 970 zum Einsatz kommen. Der Release soll zur gleichen Zeit wie die Veröffentlichung des iPhone 8 stattfinden – voraussichtlich also im September oder Oktober. Huawei plane zudem, 2017 über 150 Millionen Smartphones zu verkaufen.

Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp verrät aus Verse­hen Video-Tele­fo­nie für Grup­pen
Michael Keller
WhatsApp könnte bald Telefonate mit ganzen Gruppen ermöglichen
WhatsApp hat das Live-Standort-Feature angekündigt – und dabei aus Versehen auch einen Hinweis auf Video-Telefonie für Gruppen geliefert.
iPhone X soll Smart­phone-Bran­che zum Aufschwung verhel­fen
Christoph Lübben2
Das iPhone X soll sich im Jahr 2018 gut verkaufen
Die Smartphone-Verkäufe sollen 2018 steigen. Grund dafür sei auch das November 2017 kommende iPhone X.
Apple TV erwei­tert univer­selle Suche um Apple Music
Francis Lido
Auch deutsche Apple-TV-Nutzer finden über die universelle Suche nun Apple-Music-Inhalte
Apple hat die universelle Suche für Apple TV optimiert. In Deutschland findet sie nun auch Apple-Music-Inhalte.