Huawei Mate 10 soll Mitte Oktober in München enthüllt werden

Der Nachfolger des Huawei Mate 9 soll schon bald enthüllt werden
Der Nachfolger des Huawei Mate 9 soll schon bald enthüllt werden(© 2016 CURVED)

Stellt Huawei schon in knapp zwei Monaten sein neues Premium-Smartphone vor? Gerüchten zufolge wird das Huawei Mate 10 Mitte Oktober 2017 enthüllt – und zwar in Deutschland. Das Smartphone soll einen brandneuen Chipsatz besitzen und zusammen mit einem abgespeckten Ableger erscheinen.

Huawei hat die Mate-Reihe zuletzt stets Ende des Jahres präsentiert: Das Mate 9 beispielsweise wurde Anfang November 2016 vorgestellt. Somit erscheint das Datum 16. Oktober 2017 für die Enthüllung des Nachfolgers durchaus plausibel. Interessant ist, dass die Veranstaltung GSMArena zufolge in München stattfinden soll. Das Huawei Mate 10 werde den Kirin 970 als Chipsatz nutzen – der sich wohl im kommenden Jahr mit dem Snapdragon 845 messen wird.

Gesichtserfassung und hoher Preis

Das Huawei Mate 10 verfügt den Gerüchten zufolge über ein 6-Zoll-Display im 18:9-Format, das nahezu ohne Ränder auskommt. Die Auflösung des Bildschirms liegt angeblich bei 2160 x 1080 Pixeln. Das Smartphone könnte zudem eine Art 3D-Sensor zur Gesichtserfassung besitzen; ein Feature, das auch dem iPhone 8 zugesprochen wird. Eine Dualkamera ist als Feature ebenfalls im Gespräch.

Zusammen mit dem Huawei Mate 10 soll das Unternehmen aus China in München auch einen Lite-Ableger präsentieren, der möglicherweise ein kleineres Display besitzt. Den Gerüchten zufolge wird der Preis für das Mate 10 ausgesprochen hoch ausfallen: Umgerechnet knapp 930 Euro soll das Top-Smartphone zum Release kosten, während das Mate 10 Lite für umgerechnet 470 Euro verkauft werden könnte. Zum Vergleich: Der Vorgänger war zum Marktstart für 799 Euro erhältlich. Es wird sich zeigen, ob Huawei tatsächlich den Sprung in die oberste Preisklasse wagt – und damit dem iPhone 8 auch in diesem Bereich Konkurrenz macht.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei: Für diese Smart­pho­nes wird Android Pie bereits getes­tet
Lars Wertgen1
Das Mate 10 Pro bekommt Android Pie wohl als eines der ersten Huawei-Smartphones
Auf den ersten Smartphones hat Huawei die Beta-Phase von Android Pie eingeläutet. Weitere Geräte sollen zeitnah folgen.
Huawei Mate 10 Pro: Update ermög­licht Super­zeit­lu­pen-Aufnah­men
Christoph Lübben3
Das Huawei Mate 10 Pro kann bald Superzeitlupe (720p, 960 fps)
Das Huawei Mate 10 kann künftig Videos in Superzeitlupe aufnehmen. Die Funktion kommt mit dem Update auf EMUI 8.1, das wohl erste Nutzer nun erhalten.
Huawei Mate 20, Mate 30 und Co.: Namen der Smart­pho­nes wohl bestä­tigt
Francis Lido
Der Nachfolger des Mate 10 Pro (Bild) wird wohl Mate 20 Pro heißen
Huaweis nächstes Flaggschiff wird wohl Mate 20 (Pro) heißen. Außerdem plant der Hersteller offenbar viele weitere Generationen der Mate-Serie.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.