Huawei P9 gewinnt EISA-Award in der Kategorie "Best Consumer Smartphone"

UPDATESupergeil !25
Das Huawei P9 hat den EISA-Award in der Kategorie "Best Consumer Smartphone" gewonnen
Das Huawei P9 hat den EISA-Award in der Kategorie "Best Consumer Smartphone" gewonnen(© 2016 EISA)

Update, 17. August, 8:00 Uhr: Der Artikel wurde angepasst, da die Kategorie, in der das Huawei P9 gewann, mit vollständigem Titel "Best Comsumer Smartphone" heißt. In der Flaggschiff-Kategorie "Advanced Smartphone" holte, wie im Text erwähnt, das HTC 10 den ersten Preis.

Die EISA-Awards sind Huawei-Hoheitsgebiet: Mit dem Huawei P9 gewinnt das chinesische Unternehmen in diesem Jahr in der Kategorie "Best Consumer Smartphone" – und das nicht zum ersten Mal. Aber auch Geräte von LG, Samsung und HTC konnten sich in anderen Bereichen durchsetzen.

Die "European Imaging and Sound Association" hat die diesjährigen Gewinner bekanngegeben, berichtet GSM Arena. Ausgezeichnet wurden Smartphones in diversen Kategorien. Mit dem EISA-Award in der Rubrik "Best Consumer Smartphone" hat sich das Huawei P9 behaupten können. Dabei hat der chinesische Hersteller bereits im Vorjahr den Sieg in dieser Kategorie errungen – mit dem Vorgänger-Modell Huawei P8.  Gelobt wurde in diesem Jahr die "Kombination aus Design, performanter Hardware und innovativer Kamera", die beim P9 zum Einsatz kommt.

Modularität zahlt sich doch aus

In der Kategorie "Beste Smartphone Kamera" konnte das Samsung Galaxy S7 beziehungsweise S7 Edge einen EISA-Award für seine 12 MP Kamera einstreichen. Doch auch bei HTC gibt es Grund zur Freude: So wurde das HTC 10 mit dem "Advanced Smartphone"-Award für seine technische Ausstattung belohnt. Das EISA-Gremium konnte durch das 5,2 Zoll IPS-Panel mit Quad HD, dem Snapdragon 820-Prozessor und 4 GB Arbeitsspeicher überzeugt werden. Diese Spezifikationen haben gemeinsam mit dem QuickCharge 3.0 Feature, dem Support von 24 bit-Audioquellen sowie weiteren technischen Highlights dafür gesorgt, dass sich das Smartphone auch gegen Geräte durchsetzen konnte, die sich weitaus besser verkauft haben sollen.

Nicht zuletzt muss hier aber noch das LG G5 erwähnt werden, das gerade durch die Unterstützung von modularem Zubehör ein Alleinstellungsmerkmal aufweist. Zwar unterstützen diese Schnittstelle bislang nur sehr wenige Gadgets auf dem Markt, doch für den EISA-Award in der Kategorie "Innovation" hat es trotzdem gereicht. Angeblich soll auch das kommende LG V20, das dem G5 ähnlich sein könnte, über eine modulare Schnittstelle verfügen. Vielleicht sorgt dieser Award also dafür, dass sich LG auch weiterhin (und weniger stiefmütterlich) mit dem Thema Modularität beschäftigt. Wenn Ihr Euch einen Überblick über alle vergebenen EISA-Awards verschaffen wollt, könnt Ihr das auf der offiziellen EISA-Webseite tun.


Weitere Artikel zum Thema
Das sollen alle wich­ti­gen Daten des Galaxy S8 Plus sein
Guido Karsten2
Wie in dieser Konzeptgrafik soll das Galaxy S8 Plus ein ordentliches Stück größer sein als das S8
Die technischen Spezifikationen des Galaxy S8 Plus stehen fest: Mehr als einen Monat vor der offiziellen Präsentation ist nun ein Datenblatt geleakt.
So sieht das LG G6 neben einem LG G5 aus
Guido Karsten1
Das LG G6 erinnert äußerlich kaum noch an den Vorgänger
Das LG G6 wird einen deutlich größeren Bildschirm besitzen als sein Vorgänger – aber kaum größer sein. Das belegt nun ein Fotovergleich mit dem LG G5.
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.